Kategorie-Archiv: Transfers

FC Bayern: Mit Orkan-Sieg zur Weihnachtsfeier

Am Freitagmorgen twitterten die Verantwortlichen vom SV Werder Bremen noch hoffnungsfroh: „Entwarnung! Hochwasser bleibt unter der Deichkrone, Werder und das Weserstadion bleiben verschont! Bayern-Spiel findet statt!“

Zuvor hatte es Befürchtungen gegeben, dass die angekündigte Sturmflut für einen Wassereinbruch im Weserstadion sorgen könnte. Wäre die Weser über 5,50 m gestiegen, hätte der Fluss die Arena geflutet. Die Weser blieb jedoch ca. 30 cm unterhalb der Deichkrone, das Spiel konnte also stattfinden.

Die Bayern feierten in Schuhbecks Teatro (Foto: facebook)

Die Bayern feierten in Schuhbecks Teatro (Foto: facebook)

So blieb Werder Bremen zwar vom Sturmtief „Xaver“ verschont, dessen „Landsleute“ aus Bayern allerdings fegten die Bremer mit einem 7:0-Orkan vom Feld. Bayern-Trainer Pep Guardiola kam folgerichtig aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus: „Heute war es eine Ehre, hier Trainer zu sein. Ich muss meinen Spielern großen Dank sagen. Ich weiß aber auch, dass Werder Bremen eigentlich viel besser spielen kann.“

Begeistert war natürlich auch ein FCB-Primus Uli Hoeneß: „Die Mannschaft hat einen unglaublichen Lauf. Man kann die Spiele als Bayern-Fan und Präsident sehr genießen. Man merkt, dass unsere Mannschaft voller Selbstbewusstsein ist und die Bremer zurzeit nach unten schauen, um nicht in den Abstiegskampf zu geraten. Das waren die Grundvoraussetzungen für dieses Spiel. Wenn unser Team in Führung gegangen ist, geht die Batterie so richtig los.“

Weiterlesen

Borussia Dortmund holt Manuel Friedrich

Borussia Dortmund ist nach den schweren Verletzungen seiner beiden Innenverteidiger Mats Hummels (knöcherner Bandausriss am rechten Fersenbein) und Neven Subotic (Kreuzbandriss) sowie dem Ausfall von Linksverteidiger Marcel Schmelzer zur Tat geschritten und hat den ehemaligen Nationalspieler Manuel Friedrich verpflichtet.

Friedrich, der schon bei Main 05 mit BVB-Trainer Jürgen Klopp zusammengearbeitet hat, unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende. Zuletzt war der 34-jährige ohne Verein, deshalb erhält Friedrich für den BVB in der Fußball Bundesliga eine sofortige Spielberechtigung. Davor kickte der Abwehrspezialist für Bayer Leverkusen.

Sportdirektor Michel Zorc erklärte: „Wir reagieren damit auf die Verletzungen im Defensivbereich. Manuel Friedrich verfügt über große Erfahrung und hat bei uns im Training einen sehr guten Eindruck hinterlassen.“

Weiterlesen

Borussia Mönchengladbach: „Schwachsinn!“ Max Eberl dementiert Wechsel

Gestern Mittag um 13.36 Uhr veröffentlichte RP online eine Meldung, die beinhaltete, dass Borussias Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen bereits in der Winterpause zum FC Barcelona wechsele. Außerdem denke der Club darüber nach, zur Rückrunde Angreifer Luuk de Jong auszuleihen.

RP online berief sich dabei auf eine Veranstaltung in der Borussias Präsidiumsmitglied Hans Meyer beim Besuch einer Gladbacher Schule mit gewohnt flinker Zunge Interna aus dem Bundesligaalltag ausplauderte.

Kurz nach der Veröffentlichung erklärte Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl: „Die Meldung der RP ist Schwachsinn, mehr gibt es dazu nicht zu sagen.“ Hans Meyer sagte: „Ich war in einer Grundschule zum Vorlesen. Da haben mich die Kinder natürlich auch noch etwas vom Fußball gefragt. Aus dem, was ich geantwortet habe, so etwas zu deuten, ist grober Unfug.“

Weiterlesen

BVB: Nuri Sahin wird fest verpflichtet

Immer mehr findet Nuri Sahin bei seinem Heimatverein Borussia Dortmund zu seiner alten Stärke zurück. Beim Derby-Triumph auf Schalke konnte sich die Leihgabe von Real Madrid in die Torschützenliste eintragen, beim 6:1-Kantersieg über den VfB Stuttgart zählte Sahin zum wiederholten Male zu den besten BVB-Kickern.

Deshalb wollen die Dortmunder alles daran setzen, den Leihspieler der Königlichen zurückzukaufen. Sportdirektor Michel Zorc erklärte im Fachblatt „kicker“, dass sich der BVB in allen Bereichen qualitativ verbessern wolle. „Und Nuri ist eben ein Qualitätsspieler, ich habe immer ein gutes Gefühl bei ihm.

Weiterlesen

Borussia Dortmund: Lewandowski verlässt BVB endgültig

Borussia Dortmunds Top-Angreifer Robert Lewandowski hat die Entscheidung über einen Transfer gefällt und möchte dem Buhlen interessierter Vereine endgültig eine Absage erteilen.

Zum Ende der laufenden Saison wird der polnische Nationalspieler die Westfalen verlassen, ein Wechsel zu Bayern München ist sehr wahrscheinlich. Laut FIFA-Statuten darf der 25-jährige den Transfer allerdings erst ab dem 1. Januar 2014 öffentlich verkünden.

Der Sport Bild erklärte der Torjäger, dass er in der nächsten Saison etwas Neues erleben wolle, obwohl er sich beim BVB sehr wohl fühle. „Ich kann zu dem Thema nur sagen, dass ich im nächsten Jahr eine Entscheidung bekannt geben werde. Es braucht sich bei mir niemand mehr zu melden, ich lasse mich nicht ablenken und konzentriere mich voll auf Dortmund. Ich möchte in dieser Saison noch Titel mit dem BVB gewinnen, das Team ist Willens stark und homogen und hat noch mehr PS.“

Weiterlesen

Borussia Mönchengladbach: Heißer Poker um Marc-André ter Stegen

Der FC Barcelona ist weiterhin stark daran interessiert, Borussia Mönchengladbachs Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen zu verpflichten. Der „Kölner Express“ will jetzt erfahren haben, dass sich ein Verantwortlicher der Katalanen am letzten Donnerstag mit Borussias Bossen in den Geschäftsräumen der Gladbacher getroffen habe.

Dabei soll Barcelonas Abgesandter rund 10 Millionen € offeriert haben, um den 21-jährigen bereits für die kommende Saison zu verpflichten. Ter Stegens Kontrakt läuft bis 30.6.2015, eine festgeschriebene Transferentschädigung von 8 Millionen € wird kolportiert.

Aber nicht nur die Katalanen wollen ter Stegen mit aller Macht verpflichten, auch Juventus Turin und Borussia Dortmund haben die Fühler nach Borussias Mini-Titan ausgestreckt. Doch auch die Gladbacher schlafen nicht und verhandeln seit längerem mit dem Keeper und dessen Berater um das laufende Arbeitspapier bis 2016 oder 2017 zu verlängern.

Weiterlesen

Borussia Mönchengladbach: Hoffnungen auf Vertragsverlängerung von Torhüter ter Stegen

Borussia Mönchengladbachs Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen hat in einem Interview mit der „Rheinischen Post“ erklärt, dass er sich darüber freue, dass der Verein voll hinter ihm stehe und das er dessen volle Rückendeckung habe.

Borussias Sportdirektor Max Eberl führt im Moment intensive Verhandlungen mit dem Nationaltorhüter, dessen Kontrakt bis zum 1. Juni 2015 läuft. Bei einem Wechsel im nächsten Sommer können die Gladbacher noch mit einer hohen Transferentschädigung rechnen, ter Stegen soll unter anderem das Interesse des FC Barcelona geweckt haben.

Weiterlesen

Hannover 96: Präsident Kind bangt um Keeper Zieler

Der Präsident von Hannover 96 Martin Kind hat Angst, dass Torwart Ron-Robert Zieler seinen 2015 auslaufenden Kontrakt nicht verlängern wird. Der Hörgeräte-Hersteller erklärte dem Fernsehsender Sky dass nicht auszuschließen sei, dass Zieler seine Ausstiegsklausel ziehen könnte, wenn die Niedersachsen ihre sportlichen Ziele nicht erreichten.

Zieler erklärte dazu, dass er sehr gerne international spielen wolle: „Für mich ist es sehr wichtig, wie sich unsere Mannschaft entwickelt. Dies ist natürlich auch vom Abschneiden in der laufenden Saison abhängig.“

Die Leinestädter hatten in der letzten Spielzeit die Qualifikation für die Europa League verpasst, nachdem sie dort zwei Jahre lang international vertreten waren.

Hannover 96: Franca gegen Ausleih-Deal

Hannovers Fußballprofi Franca möchte nicht nach Brasilien ausgeliehen werden. Diese Option hatte Trainer Mirko Slomka ins Spiel gebracht. Angedacht sei eine Ausleihe, da der brasilianische Mittelfeldspieler bei den Niedersachsen bislang in keinem Punktspiel zum Einsatz gekommen ist.

Nach dem gestrigen Training erklärte Franca, dass er dieses Thema nicht kommentieren wolle. Landsmann Vinicius übersetzte trotzdem einige Aussagen Francas, der erklärte, dass er fit sei: „Ich bin bereit und fühle mich gut.“

Weiterlesen

Borussia Mönchengladbach: Wendt verlängert Vertrag

Borussia Mönchengladbach möchte den Vertrag von Oskar Wendt verlängern. Nach dem 4:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt erklärte Sportdirektor Max Eberl, dass die Verlängerung des am Saisonende auslaufen Arbeitspapieres so gut wie durch sei.

Wendt (28) schnürt seit der Saison 2011/12 für den fünfmaligen Deutschen Meister die Schuhe und schoss in dieser Spielzeit in sechs Spielen zwei Treffer. Der schwedische Außenverteidiger ersetzte den verletzten Kapitän Filip Daems auf der linken Defensivposition und konnte durchaus überzeugen.

Weiterlesen