1. FC Nürnberg: Keeper Schäfer bleibt Kapitän

Nürnbergs Torhüter Raphael Schäfer bleibt weiterhin Kapitän seiner Mannschaft, auch wenn es nach der 0:3-Heimpleite gegen den SC Freiburg zu einem Eklat nach Spielende gekommen ist.

Schäfer war nach der Niederlage in die Fankurve gegangen, um sich mit den Fans zu unterhalten und daraufhin beleidigt worden. Anschließend warf Schäfer seine Kapitänsbinde einfach weg.

Auf der Webseite des Vereins erklärte Schäfer jetzt: „Es hat ein Gespräch mit Trainer und Mannschaft gegeben, sie haben mich aufgefordert, das ich Kapitän bleibe. Dies ist ein klares Signal für mich, dass ich weiterhin das Vertrauen besitze, dadurch bin ich sehr ermutigt, weiterhin das Amt des Kapitäns auszuführen.

Ich werde diese Verantwortung auch gerne weiter übernehmen. Ich habe erst später erfahren, dass den Fans wohl nicht mitgeteilt worden ist, dass mir gesagt wurde, dass ich das Wort nicht ergreifen soll. Ich dachte in dem Moment, wenn die Gruppierung mich nicht mehr als Kapitän akzeptiert, will ich es auch nicht mehr sein. Ich habe überreagiert. Das dies ein riesengroßer Fehler war weiß ich, denn ich habe es immer als etwas besonderes angesehen, Kapitän des 1. FC Nürnberg zu sein. Das wird mir nie wieder passieren.“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>