1899 Hoffenheim: Hosiner-Transfer gescheitert

Der Wechsel von Austria Wiens Philipp Hosiner zu 1899 Hoffenheim ist gescheitert. Auf der Homepage von Österreichs Meister teilte Wiens Sportvorstand Thomas Parits mit, dass die Gespräche mit Hoffenheim, das intensiv um den österreichischen Torschützenkönig gebuhlt habe abgebrochen worden seien.

„Wir hatten Hoffenheim bis Dienstag 0 Uhr eine Deadline gesetzt, sie haben unser Angebot nicht angenommen. Wir werden nicht mehr nachverhandeln!“ Parits ergänzte: „Das Thema ist für mich vom Tisch, da die Frist verstrichen ist.“

Der 24-jährige Hosiner erzielte in 36 Ligapartien 32 Tore für die Austria und avancierte in der Nationalmannschaft zum Stammspieler. Die Ablösesumme soll rund 3 Millionen € betragen.

Zuvor musste die Austria bereits den Wechsel von Meistertrainer Peter Stöger verkraften, der in der kommenden Saison auf der Bank des 1. FC Köln sitzen wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>