Raffael wechselt nach Gladbach

Nach Angaben des Sportinformationsdienstes (sid) steht einem Wechsel des Brasilianers Raffael von Dynamo Kiew zu Borussia Mönchengladbach nichts mehr im Wege. Raffaels Berater Dino Lamberti erklärte: „Die Verhandlungen sind schon sehr weit gediehen, aber auch Schalke ist nach wie vor im Rennen.“ Kiew lieh Raffael für die Rückrunde der abgelaufenen Saison an die Knappen aus, in der ukrainischen Kapitale besitzt der Brasilianer noch ein Kontrakt bis Juni 2016.

Der 28-jährige hat bei den Königsblauen sogar schon ein ein Arbeitspapier unterzeichnet, die Gelsenkirchener möchten den Mittelfeldakteur allerdings erneut ausleihen, die Kaufoption über 6 Millionen € zogen sie nicht. Kiew allerdings möchte den Zauberer vom Zuckerhut unter allen Umständen veräußern.

Lamberti ergänzte: „Da es zwischen Schalke und Kiew Schwierigkeiten mit der Ablösesumme gibt ist Gladbach da schon weiter.“ Raffael selbst möchte unbedingt um fünfmaligen deutschen Meister nach Mönchengladbach wechseln, da er dort mit Trainer Lucien Favre arbeiten könnte, unter dem er schon beim FC Zürich und bei Hertha BSC Berlin spielte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>