Niederlande: Milliardär Tschigirinski kauft Vitesse Arnheim

Alexander Tschigirinski, seines Zeichens russischer Milliardär, hat den niederländischen Ehrendivisionär Vitesse Arnheim gekauft. Der Club erklärte in einer Pressemitteilung, dass der 50 jährige-Geschäftsmann die Anteile des bisherigen Mehrheitseigners Merab Jordania übernommen habe. Es wurden keine Details über die Kaufsumme bekannt.

Tschigirinski hatte Jordania schon im August 2010 finanziell unter die Arme gegriffen, als der Georgier Arnheims Hauptaktionär wurde. Beide Männer zählen zum engsten Freundeskreis von Chelsea-Eigner Roman Abramowitsch. Es wird darüber spekuliert, dass durch dieses Geschäft zwischen dem FC Chelsea und Vitesse noch engere Beziehungen geknüpft werden. Auch in dieser Spielzeit wurden von den Blues wieder einige Akteure nach Arnheim ausgeliehen.

Frei nach Gusto schalten und walten kann Tschigirinski allerdings nicht, da die Satzung des Clubs eine Klausel beinhaltet, die besagt, dass auch der größte Anteilseigner ohne Zustimmung der übrigen Mitglieder keine Veränderungen umsetzen kann. Die Profiabteilung von Vitesse wird von einer Stiftung finanziert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>