Schlagwort-Archiv: Länderspiel

Nationalmannschaft: Mit der U-Bahn zum Abschlusstraining

Um in der Rush-Hour nicht im Stau zu stecken, ist die deutsche Fußballnationalmannschaft gestern Nachmittag mit der U-Bahn zum Abschlusstraining ins Londoner Wembley-Stadion gefahren. Der Tube-Trip wurde zuerst auf der Website des DFB angekündigt, anschließend wieder offline gestellt, um die Aufmerksamkeit zu vieler Fans zu vermeiden und eine Überfüllung des unterirdischen Fortbewegungsvehikels auf der Rückfahrt zu verhindern.

Schalkes Benedikt Höwedes filmt Lokalmatador Per Mertesacker (l.) und René Adler in der Londonder U-Bahn (Foto: facebook)

Schalkes Benedikt Höwedes filmt Lokalmatador Per Mertesacker (l.) und René Adler in der Londonder U-Bahn (Foto: facebook)

 

Dabei unterstrich der DFB auch, dass es sich nicht um einen PR-Gag gehandelt habe. Nicht zum 150. Jubiläum des englischen Verbandes  FA, auch nicht zum 150. Wiegenfest der Londoner U-Bahn. Zum ersten Mal in der 113-jährigen DFB-Historie ging es per Underground zum Training!

Bundestrainer Joachim Löw zeigte sich auf der Fund 42-minütigen Fahrt im Londoner Untergrund bestens gelaunt. Auf der Pressekonferenz in der hippen Nobelherberge „The Royal Horseguard“ (einen Steinwurf vom Buckingham Palace entfernt) am Mittag zuvor war dies noch anders gewesen. Dort wurde Löw nämlich wieder auf seine Personalentscheidungen vor dem Spiel gegen England angesprochen, natürlich immer im Zusammenhang mit dem Bundesliga-Spitzenspiel am Samstagabend (18.30 Uhr) in Dortmund zwischen dem BVB und Bayern München. Verantwortliche beider Clubs legten Löw schließlich nahe, die Stars beider Seiten doch zu schonen.

Weiterlesen

Nationalmannschaft: Löw soll Stars schonen

Die Verantwortlichen des FC Bayern München und von Borussia Dortmund setzen Bundestrainer Joachim Löw subtil unter Druck, die Stars beider Clubs beim Freundschaftsländerspiele am nächsten Dienstag (21 Uhr) im Londoner Wembley-Stadion gegen England zu schonen. Grund dafür ist das Gipfeltreffen am 23. November zwischen dem BVB und den Bayern (18.30 Uhr).

Wen Löw schont, dem bleibt Zeit für Sightseeing in London...(Foto: fikomiwi  / pixelio.de)

Wen Löw schont, dem bleibt Zeit für Sightseeing in London…(Foto: fikomiwi / pixelio.de)

„Ich bin mir sicher, dass vor dem Topspiel gegen Bayern mit der gesamten Situation sensibel umgegangen wird“, orakelt BVB-Boss Hans-Joachim Watzke in der SPORT BILD. „Deswegen gehen wir davon aus, dass beide Vereine gleich behandelt werden. Das wird zwischen den Trainern sicher geklärt. Da habe ich vollstes Vertrauen in den DFB.“

Weiterlesen

Nationalmannschaft: Neuer will beide Spiele machen

Wenig beeindruckt zeigt sich Nationaltorhüter Manuel Neuer von der Nominierung seines BVB-Konkurrenten Roman Weidenfeller in der Nationalmannschaft.

Im „kicker“-Interview erklärt Neuer, dass er nicht nur am morgigen Freitag (20.45 Uhr) in Mailand gegen Italien im Kasten stehen will, sondern auch nächsten Dienstag (Anstoß 21 Uhr) im Wembley-Stadion gegen England.

„Als Profi spielt man gegen solche Teams am liebsten selbst“, so Neuer. „Ich warte die Entscheidung des Trainers ab.“ Im Februar beim Länderspiel in Paris gegen Frankreich musste neuer schon Zusehen und wäre lieber gerne dabei gewesen: „Gerade im Hinblick auf Brasilien sind Spiele gegen attraktive Gegner viel wert, weil sie in den K.o.-Spielen bei der WM auf uns treffen können. Dann hat man schon Erfahrungen gesammelt.“

Weiterlesen

DFB: Neuer Länderspielrhythmus ab September

Die beiden Freundschaftsspiele gegen Italien und England sind nicht nur die letzten Partien des Jahres 2013 für die Nationalmannschaft, sondern damit endet auch der herkömmliche Freitag-/Dienstag-Rhythmus. Denn im nächsten Jahr werden sich die Nationalspieler bezüglich der Länderspiele mit permanent wechselnden Wochentagen anfreunden müssen.

Der europäische Fußballverband (UEFA) hat nämlich ein neues Vermarktungsvehikel namens „Week of Football“ ins Leben gerufen, das mit Beginn der Qualifikationsphase für die EM 2016 im September 2014 starten soll.

UEFA-Präsident Michel Platini und Noel Le Graet (Präsident des Französischen Fußballverbands FFF) während der Enthüllung des EURO 2016 Logos und Slogans im Juni 2013 in Paris (Foto: ©UEFA)

UEFA-Präsident Michel Platini (l.) und Noel Le Graet (Präsident des Französischen Fußballverbands FFF) während der Enthüllung des EURO 2016 Logos und Slogans im Juni 2013 in Paris (Foto: ©UEFA)

Danach sollen die Fußballnationen während der Pflichtspieltermine von Donnerstag bis Dienstag täglich gegeneinander antreten. UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino rechtfertigte die Entscheidung mit der Argumentation, dass es auf lange Sicht zu einem Schaden führen könne, wenn man das Wochenende anderen Sportarten überlassen würde.

Weiterlesen

Nationalmannschaft: Roman Weidenfeller freut sich aufs Debüt

Zum ersten Mal wurde Dortmunds Torhüter Roman Weidenfeller für ein A-Länderspiel nominiert, entsprechend groß war der Andrang der Medienvertreter.

Gestern Mittag durfte der Keeper auch gleich aufs Podium der DFB-Pressekonferenz und war einem Blitzgewitter ausgesetzt. Schon am Montag hatte der 33-jährige begeistert auf seiner Facebook-Seite ein Foto im DFB-Trikot gepostet: „Toll, dass ich dabei sein darf! Ich freue mich, gemeinsam mit dem Team in München zu sein. Heute stehen Werbeaufnahmen auf dem Plan. Mal sehen, was noch alles auf mich wartet.“ Jetzt fehlt tatsächlich nur noch ein Einsatz.

Roman Weidenfeller im DFB-Dress: "Toll, dass ich dabei sein darf!" (Foto: facebook)

Roman Weidenfeller im DFB-Dress: “Toll, dass ich dabei sein darf!” (Foto: facebook)

Hier nahm Bundestorwarttrainer Andreas Köpke gleich mal ein wenig Euphorie-Dampf vom Kessel und sagte: „Im Spiel gegen Italien am Freitag wird auf jeden Fall Manuel Neuer anfangen im Tor. Soviel steht fest, alles andere werden wir dann sehen.“

Weiterlesen

ZDF überträgt Fußball-Länderspiel Italien – Deutschland live aus Mailand

Mit dem Freundschaftsspiel Italien gegen Deutschland steht am Freitag, 15. November 2013, ein echter Fußball-Klassiker auf dem Programm. Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein und Experte Oliver Kahn begrüßen die ZDF-Zuschauer um 20.15 Uhr live aus dem Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand, ab 20.45 Uhr meldet sich Béla Réthy am Reportermikrofon.

Italien bereitet sich auf das Länderspiel gegen Deutschland vor (Foto: http://www.figc.it/)

Italien bereitet sich auf das Länderspiel gegen Deutschland vor (Foto: http://www.figc.it/)

Bei der Wiederauflage des EM-Halbfinales von 2012 geht es für die DFB-Auswahl gegen den viermaligen Weltmeister auch ums Prestige: Die Italiener hatten seinerzeit Deutschlands Titelträume mit 2:1 unsanft beendet.

Weiterlesen

Joachim Löw: Italiener sind uns Jahrzehnte voraus

In einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ hat Bundestrainer Joachim Löw seine öffentliche Kritik an Dortmunds Abwehrspieler Max Hummels verteidigt. Außerdem findet Löw, dass die Italiener der DFB-Elf taktisch um Jahrzehnte voraus seien!

„Das Interview damals war völlig in Ordnung, es ging da ja nur um einen Satz. Mats Hummels meinte darauf, man würde beim DFB Kritik nicht gerne hören. Ich habe dann nur gesagt: mir ist das neu, das soll er mir bitte mal erklären. Das konnte er dann auch nicht so richtig.

Kritisiere, wen ich will

Trainer Jürgen Klopp habe ich bei unserem Gespräch dann gesagt: wenn ich jemanden öffentlich kritisieren will, dann mache ich das auch! Ich mache das sehr selten, aber wenn ich es mal mache, dann ist das mein gutes Recht. Wenn ich das Gefühl habe, Kritik ist in diesem Moment angebracht, dann kann niemand sagen: das dürfen Sie aber nicht! Dann wird das Gründe haben.

Weiterlesen

Nationalmannschaft: Lazarett für Bundestrainer Löw

Joachim Löw schaut im Moment bezüglich des Länderspiels am Freitag gegen Italien in Mailand (Anstoß 20.45 Uhr) auf ein kleines Lazarett. Denn neben den grippegeschwächten Per Mertesacker und Mesut Özil ist auch der Einsatz von Rekord-Torjäger Miroslav Klose gefährdet, der an einer Schulterverletzung laboriert. Klose reiste gestern dennoch zu einer medizinischen Untersuchung nach München, wo sich das DFB-Team getroffen hat.

Die beiden London-Legionäre Mertesacker und Özil hingegen blieben in der englischen Kapitale. Nach der Ankunft im Hilton Hotel am Tucher-Park erklärte Löw: „Miroslav Klose ist auf die Schulter gefallen und lässt sich Moment behandeln, anschließend müssen wir weiter schauen.“ Beim 1:1 seines Clubs Lazio Rom gegen den AC Parma hatte sich der 35-jährige am Sonntag die Schulter ausgekugelt, wie die die Zeitung „Corriere dello Sport“ berichtete.

Weiterlesen

DFB: Löw feiert 100. Länderspiel-Jubiläum in Mailand

Beim Testkick der Nationalmannschaft in Mailand gegen Italien, am Freitag, 15. November (20.45 Uhr), wird Bundestrainer Joachim Löw sein 100. Länderspiel-Jubiläum als oberster deutscher Kicker-Coach feiern.

In 99 Spielen konnte die Nationalelf unter seiner Regie bislang 68 Mal als Sieger vom Feld gehen, zudem gab es neben 15 Niederlagen auch 16 Unentschieden. Damit hat Löw im Durchschnitt 2,2 Punkte pro Partie geholt, das hat noch kein anderer Bundestrainer vor ihm erreicht.

Löw erklärte zu seinem Ehrentag: „Diese runde Zahl freut mich natürlich, aber noch wichtiger ist mir, dass ich immer noch mit der gleichen Motivation, Energie und Freude mit der Nationalelf arbeite, wie bei meinem ersten Länderspiel als Cheftrainer von mehr als sieben Jahren gegen Schweden.

Weiterlesen

Brasilien nominiert Luiz Gustavo und Dante

Brasiliens Nationalcoach Luiz Felipe Scolari hat die Bayern-Spieler Dante und Luiz Gustavo in den Kader für das Länderspiel in der Schweiz (14. August) nominiert.

Ebenfalls im Aufgebot des Confed-Cup-Gewinners für das Spiel gegen die von Ottmar Hitzfeld trainierte Nati ist Brasiliens Topstar Neymar vom spanischen Champion FC Barcelona.

Weiterlesen