Schlagwort-Archiv: Lucien Favre

Borussia Mönchengladbach: Wendt verlängert Vertrag

Borussia Mönchengladbach möchte den Vertrag von Oskar Wendt verlängern. Nach dem 4:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt erklärte Sportdirektor Max Eberl, dass die Verlängerung des am Saisonende auslaufen Arbeitspapieres so gut wie durch sei.

Wendt (28) schnürt seit der Saison 2011/12 für den fünfmaligen Deutschen Meister die Schuhe und schoss in dieser Spielzeit in sechs Spielen zwei Treffer. Der schwedische Außenverteidiger ersetzte den verletzten Kapitän Filip Daems auf der linken Defensivposition und konnte durchaus überzeugen.

Weiterlesen

Borussia Mönchengladbach: Dominguez fällt für den Rest der Hinrunde aus

Borussia Mönchengladbach wird für den Rest der Hinrunde nicht mehr auf Abwehrspieler Alvaro Dominguez zurückgreifen können. Der spanische Innenverteidiger zog sich beim 2:0-Heimerfolg gegen Borussia Dortmund einen Schlüsselbeinbruch zu, eine dreimonatige Pause droht.

Schon in der Nacht auf Sonntag wurde der 25-jährige in Mönchengladbach operiert. Borussias Trainer Lucien Favre besuchte Dominguez bereits am Sonntag im Krankenhaus und erklärte: „In dieser Saison haben wir bislang glücklicherweise mit schweren Verletzungen nichts zu tun gehabt, aber auch sie gehören zum Fußball. Natürlich ist der Ausfall von Alvaro für uns sehr, sehr bitter, dass ist gar keine Frage. Jetzt geht es darum, dass er schnell wieder gesund wird, dabei hoffen wir, dass es einen optimalen Heilungsprozess gibt.“

Dabei soll auch die Familie helfen. Mittlerweile sind aus Madrid extra Mutter Antonia und Vater Alejandro angereist, mit seinen Lieblingsfilmen wie „Gladiator“ oder Hip-Hop hören vertreibt er sich die Langeweile.

Weiterlesen

Borussia Mönchengladbach: Raffael-Wechsel perfekt

Endgültig perfekt ist der Wechsel von Raffael zu Borussia Mönchengladbach. Am Montag absolvierte der Brasilianer erfolgreich den obligatorischen Medizincheck, anschließend unterzeichnete er einen Vierjahresvertrag, der ergo eine Laufzeit bis Juni 2017 besitzt.

„Die Borussia hat sehr um mich gekämpft, ich spüre hier großes Vertrauen“, erklärte der Mittelfeldspieler, der am Dienstag erstmalig auf dem Trainingsplatz stehen wird.

Die Fohlen hatten sich schon im Sommer 2012 und im letzten Winter sehr stark um Raffael bemüht, wie Sportdirektor Max Eberl erklärte. Vor der abgelaufenen Rückrunde wurde der Brasilianer allerdings von Dynamo Kiew an Schalke 04 verliehen. Schalke wollte allerdings die Kaufoption nicht ziehen, in den Leihkontrakt war eine Ablösesumme von 6 Millionen € eingebaut worden. Eberl: „Raffael ist ein Spielertyp, der mit seiner Schnelligkeit und Kreativität Impulse setzen kann, die uns in der letzten Saison etwas abgegangen sind.“

Weiterlesen