Schlagwort-Archiv: Michael Schade

Bayer 04 Leverkusen holt Brasilianer Wendell

Bayer 04 Leverkusen hat den brasilianischen Außenverteidiger Wendell Nascimento Borges – Rufname Wendell – von Gremio Porto Alegre ab der kommenden Spielzeit verpflichtet. Der 20-jährige Linksfuß (1,76 Meter, 64 Kilogramm) unterschrieb bei der Werkself einen Fünf-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2019.

„Wendell ist ein sehr großes Talent, das uns sofort entscheidend weiterhelfen kann. Wir sind uns sicher, dass er die große Tradition der brasilianischen Topspieler bei Bayer 04 Leverkusen fortsetzen kann“, erklärte Bayer 04-Sportdirektor Rudi Völler, der den 20-Jährigen am Dienstag live in Brasilien zusammen mit Co-Trainer Daniel Niedzkowski letztmalig vor der Vertragsunterzeichnung beim 3:0-Erfolg gegen Atletico Nacional (Kolumbien) im Rahmen der Copa Libertadores – das ist die lateinamerikanische Champions League – beobachtet hatte.

Wendell im Trikot von Porto Alegre (Foto: Bayer 04)

Wendell im Trikot von Gremio Porto Alegre (Foto: Bayer 04)

„Die Verpflichtung von Wendell ist für Bayer 04 Leverkusen ein wichtiger Transfer im Rahmen unserer langfristigen Strategie. Wir haben immer gesagt, dass wir unsere Mannschaft gezielt verstärken wollen. Wendell passt genau in unser Planungs-Schema und deshalb haben wir den Vertrag bereits jetzt unter Dach und Fach gebracht, indem wir eine am Samstag auslaufende Ausstiegsklausel genutzt haben“, sagte Bayer 04-Geschäftsführer Michael Schade zur Vertragsunterzeichnung des 20-Jährigen.

Weiterlesen

Neue Werkself-Kampagne von Bayer Leverkusen

Seit Wochenbeginn ist die neue Werkself-Kampagne von Bayer 04 in Leverkusen und der Region immer deutlicher sichtbar. “Mit dem Motto ´Du und die Werkself´ wollen wir die Fans und Fußballinteressierten für Bayer 04 begeistern. Wir wollen als jung, emotional, familienfreundlich und auch liebenswert wahrgenommen werden”, erklärte Bayer 04-Geschäftsführer Michael Schade anlässlich der Präsentation im Mediencenter der BayArena.

Seit Wochenbeginn ist die neue Werkself-Kampagne von Bayer 04 in Leverkusen und der Region immer deutlicher sichtbar!

Seit Wochenbeginn ist die neue Werkself-Kampagne von Bayer 04 in Leverkusen und der Region immer deutlicher sichtbar!

Bayer 04 Leverkusen geht dabei gezielt in Regionen im Umland, in denen “neutrale Fußballfans” (Schade) zu finden sind, die sich gerne auch Spitzenfußball anschauen wollen. Dabei spielen die Städte Wuppertal, Solingen, Remscheid sowie die Regionen Bergisch-Gladbach und Bonn neben Leverkusen die entscheidende Rolle. “Wir haben gesagt, dass wir zwei Drittel unserer Heimspiele ausverkauft haben wollen, also müssen wir gezielt auf die Fans zu gehen”, begründet Schade die Stoßrichtung der neuen Werkself-Kampagne, die er als “Evolution der bestehenden Kampagne” verstanden haben möchte.

Weiterlesen

Bayer 04 Leverkusen verpflichtet Mexikaner Guardado vom FC Valencia

Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat den mexikanischen Nationalspieler Andrés Guardado verpflichtet. Der 27-Jährige wechselt auf Leihbasis bis zum Saisonende vom spanischen Erstligisten FC Valencia zur Werkself. Bayer 04 hat zudem eine Option auf den Kauf Guardados, der bislang 99 Mal für sein Heimatland auflief und auf der linken Seite sowohl defensiv als auch offensiv einsetzbar ist.

Andrés Guardado (Mitte) mit Geschäftsführer Michael Schade und Sportchef Rudi Völler

Andrés Guardado (Mitte) mit Geschäftsführer Michael Schade und Sportchef Rudi Völler

“Andrés Guardado ist ein sehr erfahrener Spieler. Er war in Valencia Stammspieler und hat mit dem Klub in der Vorsaison in der Champions League gespielt, in seiner Nationalmannschaft ist er eine feste Größe. Andrés passt aufgrund seiner Vielseitigkeit genau in unser Anforderungsprofil. Wir sind davon überzeugt, dass er unserer Mannschaft nochmals einen Schub geben wird”, kommentiert Bayer 04-Sportdirektor Rudi Völler den Transfer.

Weiterlesen

Bayer 04 und LG Electronics zeigen “Ein Herz für Kinder”

Bayer 04 Leverkusen und LG Electronics, Inc. (LG) stellen die ersten Wochen des neuen Jahres unter das Motto “Ein Herz für Kinder”. Die beiden Partner vereinen ihre Kräfte, um Kindern einen ganz besonderen Tag zu bieten. Im Zeichen ihrer Corporate Social Responsibility (CSR) werden der Technologiekonzern und der Bundesligaclub am 1. Februar einen Aktionstag für Kinder gestalten, der die Bayer 04-Spieler ebenso wie die Allgemeinheit einbezieht. Außerdem wird Bayer 04 die beiden ersten Rückrundenspiele der Bundesliga in Freiburg und daheim gegen Stuttgart sowie das Viertelfinalspiel im DFB-Pokal gegen den 1. FC Kaiserslautern mit dem Logo der Aktion “Herz für Kinder” auf der Brust bestreiten.

Martina Krüger, Geschäftsführerin "Ein Herz für Kinder", mit Bayer 04-Geschäftsführer Michael Schade (r.) und Torjäger Stefan Kießling (Foto: Bayer 04)

Martina Krüger, Geschäftsführerin “Ein Herz für Kinder”, mit Bayer 04-Geschäftsführer Michael Schade (r.) und Torjäger Stefan Kießling (Foto: Bayer 04)

“Wir hatten bereits im vergangenen Sommer angekündigt, dass Bayer 04 als weiteren Beitrag zum 150-jährigen Jubiläum der Bayer AG im Laufe der Spielzeit zwei Charity-Aktivitäten unterstützen will. Nach dem erfolgreichen Auftritt für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) wollen wir mit der Mannschaft jetzt die Kinderhilfs-Organisation werblich unterstützen”, sagte Bayer 04-Geschäftsführer Michael Schade.

“Es ist für uns eine Ehre, dass Bayer 04 Leverkusen mit dem Trikot der Herzen aufläuft. Dafür bedanken wir uns im Namen der Kinder, denn Kinder sind unsere Zukunft. Sie brauchen unsere Aufmerksamkeit, Hilfe und Unterstützung. Bayer 04 Leverkusen steht voll und ganz hinter der guten Sache”, zeigte sich Martina Krüger, Geschäftsführerin “Ein Herz für Kinder”, anlässlich der Präsentation in der BayArena hocherfreut. Auch für Bundesliga-Torschützenkönig Stefan Kießling steht die Förderung der Kinder außer Frage: “Als zweifacher Vater weiß ich natürlich, dass wir alles tun sollten, um unseren Kindern die bestmöglichen Chancen zu geben und sie möglichst auf allen Gebieten optimal zu fördern.”

Weiterlesen

Bayer Leverkusen: Ömer Toprak verlängert vorzeitig bis 2018

Ömer Toprak mit Geschäftsführer Michael Schade und Sportchef Rudi Völler (Foto: Bayer Leverkusen)

Ömer Toprak mit Geschäftsführer Michael Schade und Sportchef Rudi Völler (Foto: Bayer Leverkusen)

Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat den bis zum 30. Juni 2016 gültigen Vertrag mit Abwehrspieler Ömer Toprak vorzeitig um zwei Jahre verlängert. Der türkische Nationalspieler unterzeichnete am heutigen Mittwoch im Beisein von Bayer 04-Geschäftsführer Michael Schade und Sportdirektor Rudi Völler einen bis zum 30. Juni 2018 datierten Kontrakt.

“Ich freue mich sehr, dass wir uns auf diese lange Zusammenarbeit geeinigt haben. Bayer 04 hat mir in den vergangenen Jahren viel Vertrauen entgegengebracht. Aber nicht nur deshalb fühle ich mich in Leverkusen wohl. Wir haben eine starke Mannschaft, mit der wir hochgesteckte Ziele erreichen können. Deshalb ist mir die Entscheidung sehr leicht gefallen, mich bis 2018 an den Verein zu binden”, so Toprak.

Für Michael Schade ist die Vertragsverlängerung mit dem 24-Jährigen ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer nachhaltig zukunftsträchtigen Ausrichtung des Werksklubs. “Wir haben uns auf die Fahne geschrieben, nicht nur talentierte und entwicklungsfähige Spieler zu verpflichten, sondern eben auch etablierte und überdurchschnittliche Profis in unseren Reihen zu halten, um national und international konkurrenzfähig zu bleiben. Das ist uns bereits mit Stefan Kießling, Lars Bender und Bernd Leno gelungen, und zu dieser Spieler-Kategorie gehört auch Ömer Toprak. Er ist bei uns in Leverkusen zu einem der besten Innenverteidiger der Bundesliga geworden. Wir sind deshalb sehr froh, dass sich Ömer nun langfristig für uns ausgesprochen hat”, so Schade.

Weiterlesen

pronova BKK ist Gesundheitspartner von Bayer 04 Leverkusen

Der Countdown läuft – und das nicht nur für die ersten Bundesligaspiele nach der Winterpause! Denn mit Beginn der Rückrunde im Januar 2014 ist die pronova BKK offizieller Gesundheitspartner von Bayer 04 Leverkusen. Die Krankenkasse wird künftig alle Spielerinnen und Spieler des Vereins in Sachen Gesundheitsvorsorge und Gesundheitsförderung tatkräftig unterstützen – von den Kinder- und Jugendmannschaften bis hin zu den Frauen- und Herrenmannschaften der 1. Bundesliga.

Freuen sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit in Sachen Sport und Gesundheit: Lutz Kaiser, Vorstandsvorsitzender der pronova BKK (im Bild rechts), und Bayer 04-Geschäftsführer Michael Schade.

Freuen sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit in Sachen Sport und Gesundheit: Lutz Kaiser, Vorstandsvorsitzender der pronova BKK (im Bild rechts), und Bayer 04-Geschäftsführer Michael Schade.

Sport und Bewegung sind wichtige Eckpfeiler für die eigene Gesundheit. Und das schon von Kindesbeinen an. Was bietet sich dabei besser an als Fußball? Der Nationalsport begeistert Jung und Alt und wird in jedem Alter gespielt. Genau hier setzt die Kooperation zwischen der pronova BKK und dem Spitzenverein an: Gemeinsames Ziel ist es, alle Altersgruppen für mehr sportliche Betätigung und eine gesunde Lebensweise zu sensibilisieren.

Geplant sind vielfältige Aktivitäten der pronova BKK für Spieler wie Zuschauer während der gesamten Spielzeit. So wird es zum Beispiel Aktionen rund um die Themen Bewegung und Gesundheit geben – auch in der “Werkstatt”, dem hochmodernen Trainings- und Rehabilitationszentrum des Vereins. Weitere Events, beispielsweise rund um den Bayer 04-Löwenclub, werden Gesundheitsthemen spielerisch aufgreifen. Ganz im Zeichen der pronova BKK steht jetzt auch der Familienblock der BayArena, für den die familienfreundliche Krankenkasse die Patenschaft übernommen hat.

Weiterlesen