Schlagwort-Archiv: Paris St. Germain

Bayer Leverkusen: Schadensbegrenzung an der Seine

Paris St. Germain gegen Bayer 04 Leverkusen live im ZDF

Nach der 0:4-Heimpleite im Achtelfinalhinspiel der UEFA Champions League gegen das Starensemble von Paris St. Germain gilt es nun für die Werkself aus Leverkusen, mit einer starken Leistung Wiedergutmachung zu betreiben. Das ZDF überträgt das Achtelfinalrückspiel am Mittwoch, 12. März 2014, ab 20.25 Uhr live aus dem Prinzenpark-Stadion in Paris. Live-Reporter ist Oliver Schmidt, für Moderation und Analyse stehen Oliver Welke und Oliver Kahn bereit.

Neben der Übertragung des Spiels im Livestream können die Nutzer des ZDF-Online-Angebotes auf der „Web-Tribüne“ (cl.zdf.de) wieder ihren „Logen-Platz 2.0“ einnehmen und zahlreiche Zusatzinfos, Livedaten und Interaktionsmöglichkeiten parallel zum Spiel aufrufen.

Weiterlesen

Bayer nach 0:4-Pleite vor dem CL-Aus!

Für Bayer Leverkusen setzte es in der BayArena im Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Paris Saint-Germain eine ganz herbe Klatsche! Mit 0:4 (0:3) ging die Werkself gegen den französischen Meister förmlich unter! Damit droht das Ende in der Königsklasse. Außerdem verloren die Leverkusener noch Emir Spahic mit Gelb-Rot. Die Treffer markierten Matuidi (3.), Ibrahimovic (39. FE/42.) und Cabaye (88.).

Entsprechend mies war die Stimmung bei den Bayer-Verantwortlichen. „Der frühe Rückstand hat uns hart getroffen“, so Bayer 04-Teamchef Sami Hyypiä. „Danach brauchten wir zehn bis zwanzig Minuten, um ins Spiel zu finden. Wir wollten kompakt verteidigen und schnell umschalten, davon habe ich in der ersten Halbzeit nicht viel gesehen. Wir mussten heute zudem viele Rückschläge einstecken. Mit zehn Mann haben wir dann fast besser gespielt, als mit elf.“

Auch Bayer 04-Sportchef Rudi Völler war natürlich schwer enttäuscht: „Das 0:4 tut nach den Niederlagen gegen Lautern und Schalke natürlich weh. Jetzt müssen wir zusehen, dass wir gegen Wolfsburg die Kurve kriegen!“ Sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Truppe war selbstredend PSG-Trainer Laurent Blanc: „Das war fast ein perfektes Spiel von uns. Die Sicherheit im Passspiel und die Torgefahr haben gestimmt. Ich muss meinem Team ein großes Lob aussprechen.“

Weiterlesen

WM 2014: Gigantenduell zwischen CR7 und Ibracadabra

Während die deutsche Fußball-Nationalmannschaft heute Abend in Mailand Italien testet, starten in Europa auch die vier Playoff-Partien zur WM-Qualifikation.

Ein absolutes Highlight ist dabei mit Sicherheit das Duell zwischen Portugal und Schweden, hier vor allem das Aufeinandertreffen der egozentrischen Superstars Cristiano Ronaldo und Zlatan Ibrahimovic.

Zlatan Ibrahimovic: „Ich fühle die Verantwortung. Aber das gefällt mir. Das treibt mich an" (Foto: http://svenskfotboll.se/)

Zlatan Ibrahimovic: „Ich fühle die Verantwortung. Aber das gefällt mir. Das treibt mich an” (Foto: http://svenskfotboll.se/)

Um CR7 wurde bis gestern gebangt, da der Superstar von Real Madrid mit einer Verletzung am linken Fuß zur Nationalmannschaft gereist ist und zwei Tage lang aufs Training verzichten musste. „Ich bin mir sicher, dass wir es schaffen“, so der eitle Torjäger („Die Leute beneiden mich einfach, weil ich reich, schön und ein großer Fußballer bin.“). „Wir wissen, wie groß unsere Verantwortung ist, aber das sollte uns nicht mehr unter Druck setzen als in anderen Spielen.“

Weiterlesen

Frankreich: Paris St. Germain lange ohne Thiago Silva

Frankreichs Meister Paris St. Germain kann wohl bis voraussichtlich Anfang November nicht auf die Dienste Thiago Silvas zurückgreifen, der an einer schweren Oberschenkelverletzung laboriert. Der brasilianische Nationalkicker berichtete auf seiner Instagram-Seite: „Ich habe schlechte Nachrichten, die Ärzte haben mir gesagt, dass ich wahrscheinlich sechs Wochen lang nicht spielen und trainieren kann.“

Thiago Silva hatte sich im Meisterschaftsspiel gegen den AS Monaco verletzt und fällt den Parisern damit nicht nur in der Ligameisterschaft, sondern auch in der Champions League. Außerdem muss der Innenverteidiger auch auf die Länderspiele Brasiliens in Peking gegen Sambia und in Seoul gegen Südkorea verzichten.

Es gibt aber auch gute Nachrichten aus der französischen Hauptstadt, schließlich hat Superstar Zlatan Ibrahimovic seinen Vertrag, der noch bis 2015 gültig war, vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. Garniert wurde die vorzeitige Kontrakterweiterung mit einer Gehaltsaufstockung, so wird ein Jahressalär von 15 Millionen € für den Stürmer kolportiert.

Weiterlesen

Frankreich: Paris holt Cavani für 64 Millionen €

Der französische Meister Paris St. Germain hat Torjäger Edinson Cavani vom SSC Neapel für 64 Millionen € Ablösesumme verpflichtet. Der Stürmer aus Uruguay unterzeichnete am Montag einen Kontrakt bis Juni 2018. Bislang war der Kolumbianer Radamel Falcao der teuerste Transfer der französischen Liga-Geschichte, dieser wechselte Ende Mai für rund 60 Millionen € zum AS Monaco.

Nichts wird es hingegen mit dem Transfer von Innenverteidiger Thiago Silva zum FC Barcelona, Silvas Berater Paulo Tonieto erklärte: „Thiago ist ein PSG -pieler und wird dies auch bleiben. Er hat dort einen Vertrag und respektiert diesen auch.“