Schlagwort-Archiv: VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg: VW-Aufträge nur für Sponsoren-Kohle

In der „Süddeutschen Zeitung“ wurde gestern darüber berichtet, dass der VW-Konzern oftmals nur Aufträge vergeben hat, wenn im Gegenzug dazu auch ein Sponsorenvertrag mit dem VfL Wolfsburg abgeschlossen worden ist. Dafür musste der Konzern jetzt 2 Millionen € Bußgeld berappen, ein langwieriger Prozess wird dadurch verhindert.

VfL Wolfsburg: VW-Aufträge nur für Sponsoren-Kohle (Repro: Uwe Jansen)

VfL Wolfsburg: VW-Aufträge nur für Sponsoren-Kohle (Repro: Uwe Jansen)

Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft hat der Volkswagen AG ein Bußgeld aufgebrummt, es hätte auch den Einkaufsvorstand Franciso Javier Garcia Sanz persönlich treffen können. Garcia Sanz, der in der Autokonzernhierarchie der Wolfsburger nach Aufsichtsratsboss Ferdinand Piëch und Vorstandschef Martin Winterkorn die Nummer drei ist, wird jedoch von Justitia verschont.

Weiterlesen

Bayern blamiert Wolfsburgs Halbe-Dutzend-Deppen

Zum zweiten Mal innerhalb von 7 Tagen hat der VfL Wolfsburg 6 Tore kassiert. Gegen den FC Bayern gingen die Wölfe daheim mit 1:6 unter und mutieren so zu Halbe-Dutzend-Deppen, nachdem die Autostädter bereits letzten Sonntag in Sinsheim gegen die TSG Hoffenheim mit 2:6 mächtig unter die Räder gekommen waren. Entsprechend mies war die Laune beim VW-Werksteam, obwohl auch positive Rückschlüsse aus der Klatsche gezogen wurden.

„Ernüchternd” fand VfL-Sportvorstand Klaus Allofs den Ausgang der Partie. „Wir haben uns sehr weit unter Wert geschlagen. So wie es in dieser Saison bislang nur ganz wenige Mannschaften geschafft haben. In unserer Phase der Entwicklung schaffen wir es noch nicht, auch über 90 Minuten dagegenzuhalten. Aber es scheint mir nicht utopisch, dass wir uns noch weiter steigern können.”

Klaus Allofs fand das Ergebnis ernüchternd (Foto: www.facebook.com/vflwolfsburgfussball)

Klaus Allofs fand das Ergebnis ernüchternd (Foto: www.facebook.com/vflwolfsburgfussball)

Daniel Caligiuri ergänzte: „Wir haben gut dagegengehalten und hatten auch nach unserer Führung die Möglichkeiten für ein zweites Tor. Wenn uns ein weiterer Treffer gelingt, kann das ganz anders ausgehen.“

Weiterlesen

Hannover gewinnt Niedersachsen-Derby

Der Trainerwechsel scheint sich für Hannover 96 auszuzahlen. Das erste Bundesligarückrundenspiel gewannen die Niedersachsen beim Derby in Wolfsburg mit 3:1. Mirko Slomkas Nachfolger und Hannovers neuer Chefcoach Tayfun Korkut war überglücklich:

„Die Mannschaft hat heute ein sehr hohes Maß an Solidarität gezeigt und schon vieles von dem, was wir in den letzten drei Wochen trainiert haben, umgesetzt. Ich hab während des Spiels immer wieder eingewirkt und Kleinigkeiten weitergegeben. Ich musste mich aber nicht zu sehr einmischen, da die Mannschaft das auch so sehr gut gemacht hat. In der zweiten Halbzeit haben wir fast gar nichts zugelassen, waren defensiv sehr stabil. Nach der Vorbereitung und den Testspielen war das heute der nächste Schritt. Aber es geht natürlich noch weiter und wir müssen noch viel arbeiten. In einer Woche kommt wieder ein sehr guter Gegner, auf den wir vorbereitet sein müssen. Respekt und Dank geht an unsere Fans, die trotz der Kälte die Mannschaft während des ganzen Spiels unterstützt haben.”

Weiterlesen

Bayer Leverkusen: Coup mit Wolfsburgs Talent Brandt!

Bayer 04 Leverkusen ist ein Riesen-Coup gelungen! Der Fußball-Bundesligist konnte den deutschen U19-Nationalspieler Julian Brandt verpflichten. Der Offensiv-Spieler wechselt bereits zur kommenden Bundesliga-Rückrunde vom VfL Wolfsburg zum Werksklub, wo er einen bis zum 30. Juni 2019 gültigen Vertrag unterzeichnete.

Bayer Leverkusen: Coup mit Wolfsburgs Talent Brandt!

Bayer Leverkusen: Coup mit Wolfsburgs Talent Brandt!

„Julian Brandt ist einer der talentiertesten Nachwuchsspieler im deutschen Fußball. Seine Verpflichtung ist eine tolle Investition in die Zukunft von Bayer 04 Leverkusen. Julian wird schon im Januar mit ins Trainingslager unserer Lizenzmannschaft nach Portugal fahren, damit er gleich bei den Profis reinschnuppern kann“, freut sich Bayers Sportdirektor Rudi Völler über die Verpflichtung des 17-Jährigen, an dem eine Vielzahl deutscher und europäischer Klubs interessiert gewesen ist.

Borussia Dortmund: Besserer Schutz für Lewandowski

Dortmunds Sportdirektor Michel Zorc fordert im Fachmagazin „kicker“ einen besseren Schutz für seinen Torjäger Robert Lewandowski. „Lewandowski wird für meine Begriffe zu wenig geschützt“, so Zorc.

Bislang wurden in dieser Saison lediglich 25 Fouls an dem Polen gepfiffen, das sind weitaus weniger als bei Wolfsburgs Diego (43), bei Mirko Boland von Eintracht Braunschweig (33) oder bei Stefan Kießling von Bayer Leverkusen (32), welche die Rangliste anführen.

Weiterlesen

Werder Bremen: Allofs nimmt Lemke nicht ernst

Werder Bremens ehemaliger Manager und jetziger Aufsichtsratsvorsitzende Willi Lemke war am Sonntag Gastredner beim 4. Syker Bürgermahl. Bei Vorspeise (Dreierlei Fisch oder Carpaccio), Hauptgang (Rinderfilet mit französischem Kartoffelgratin) und dem Nachtisch Lebkuchencreme plauderte Lemke auch zum Thema „Quo vadis Werder“ über Vergangenheit, Zukunft und Gegenwart des Clubs.

Syker Bürgermahl (Foto: Bürgerstiftung Syke)

Syker Bürgermahl (Foto: Bürgerstiftung Syke)

Dabei erklärte der UN-Sonderbotschafter für den Sport, dass Werder unter der Allofs-Ägide zu viel Geld für schlechte Spieler ausgegeben und gleichzeitig den eigenen Nachwuchs vernachlässigt habe „Max Kruse und Dennis Diekmeyer hätte ich persönlich gerne in Bremen gehalten, aber die sportliche Leitung sagte damals, dass die beiden nicht gut genug seien. Bei vielen anderen Transfers falle ich heute noch in Ohnmacht.“

Weiterlesen

Borussia Dortmund: 90-Minuten-OP bei Neven Subotic

In der Isar-Parkklinik in Plattling hat sich Borussia Dortmunds Innenverteidiger Neven Subotic einer erfolgreichen Operation unterzogen. Der Abwehrspieler lag rund 90 min auf dem OP-Tisch, dabei wurde die komplette hintere Kapsel und das Innenband im Knie anatomisch rekonstruiert. In zwei Monaten soll eine Entscheidung darüber fallen, ob das hintere Kreuzband, das fast komplett gerissen ist, ebenfalls mit einer Operation erneuert werden muss.

Für den Serben dürfte die laufende Spielzeit damit wohl beendet sein. Beim BVB war der Frust über die Verletzung natürlich groß. Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke erklärte nach der 1:2-Niederlage in Wolfsburg: „Das ist ein kleiner Rückschlag. Heute fühlt es sich erstmal scheiße an!“

Weiterlesen

VfL Wolfsburg: Diego-Einsatz stark gefährdet

Da Wolfsburgs Mittelfeldstar Diego auch am Mittwoch noch nicht mit der Mannschaft arbeiten konnte, wird es immer unwahrscheinlicher, dass der Brasilianer am Samstag im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund auflaufen kann.

Am letzten Wochenende hatte sich Diego im Bauchbereich einen Muskelfaserriss erlitten. Ins Mannschaftstraining wieder eingestiegen ist hingegen VfL-Verteidiger Ricardo Rodriguez, auch er war zuletzt stark angeschlagen.

VfL Wolfsburg: Hängepartie mit Diego und Olic

Beim VW Wolfsburg gibt es weiterhin keine Klarheit über die potentielle Weiterverpflichtung von Diego und Ivica Olic. Trainer Dieter Hecking erklärte im „Doppelpass“ beim TV Sender Sport1, dass man die beiden Personalien akribisch unter die Lupe nehmen müsse, und stellte die Frage, ob es Sinn mache, den Kontrakt mit Olic zu verlängern?!

Beide Spieler besitzen einen Vertrag, der im nächsten Jahr ausläuft, beim VfL wird vor allem die Kontraktverlängerung von Mittelfeldspieler Diego lebhaft diskutiert. Hecking: „Wir müssen das genauestens beobachten, ob der Spieler zu dem Stil unseres Spiels passt, den wir wollen. Auch die Frage, ob wir zu abhängig von Diego sind, um weiter auf ihn zu bauen, müssen wir beantworten.“

Weiterlesen

VfL Wolfsburg: Schock-Diagnose für Vieirinha

Schock-Diagnose für den VfL Wolfsburg: Beim 2:0-Erfolg in der zweiten DFB-Pokal-Hauptrunde gegen den Zweitligisten VfR Aalen erlitt Mittelfeldspieler Vieirinha einen Kreuzbandriss und wird somit monatelang ausfallen. VfL-Sportdirektor Klaus Ablaufs ist über den Ausfall des Leistungsträgers natürlich mehr als betrübt: „Das ist nicht nur für uns, sondern vor allem auch für ihn sehr, sehr bitter. Wir wünschen Vieirinha, dass er bald wieder gesund wird. Wir werden zudem alles für dafür tun, dass der Heilungsprozess optimal verläuft.“

Zuletzt lieferte der Portugiese auf der rechten Außenbahn hervorragende Leistungen ab, er soll in den nächsten Tagen operiert werden.

Der 27-jährige selbst erklärte: „Ich habe sofort gespürt, dass etwas mit dem Knie nicht stimmt, ich hatte nämlich direkt ganz starke Schmerzen. Jetzt kann ich nur hoffen, dass die Operation gut verläuft, die nächste Zeit wird sehr hart für mich!“