HSV: Sportvorstand Kreuzer dementiert Millionen-Offerte für Türken-Talent

Oliver Kreuzer, Sportvorstand des Hamburger Sportverein hat ein Millionenangebot bezüglich des HSV-Toptalents Hakan Calhanoglu dementiert. Vor der DFB-Pokal Zweitrundenbegegnung gegen Greuther Fürth erklärte Kreuzer: Wenn wir eine 10-Millionen-Offerte bekommen hätten, hätten wir diese nicht abgelehnt, dessen können Sie sich sicher sein.“

Im „Hamburger Abendblatt“ war zuvor zu lesen, dass der HSV trotz seiner Finanzprobleme in der letzten Transferperiode ein 10-Millionen-€-Angebot von Besiktas Istanbul abgelehnt habe. Kreuzer ergänzt: „Es gab für Calhanoglu definitiv kein Angebot!“ Kreuzer kennt das türkische Talent schon aus seiner Managertätigkeit beim Karlsruher SC.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>