Kategorie-Archiv: TV

Weltmeister mit Zicken-Krieg auf Twitter

Der Wechsel von Lukas Podolski von Arsenal London zu Inter Mailand ist ein paar Tage alt. Vor der offiziellen Bekanntgabe beteuerte Prinz Poldi beim Internetdienst Twitter noch einmal seine ewige Liebe zu dem englischen Traditionsklub.

Poldi posiert mit Inter-Trainer Roberto Mancini (Foto: Twitter)

Poldi posiert mit Inter-Trainer Roberto Mancini (Foto: Twitter)

 

 

 

 

 

 

 

Kurz darauf posierte er mit einem blau-weißen Schal der Nerazzuri vor hunderten Inter-Anhängern auf dem Mailänder Airport Malpensa, beschwor dort seine Zuneigung zu seinem neuen Pizza-Geber.

Bei seiner ersten Partie gegen Juventus Turin wurde Podolski in der 54. Minute eingewechselt, gab ein ordentliches Debüt. Zuvor konzentrierte sich der Weltmeister allerdings weniger aufs Kicken, sondern aufs Twittern. Podolski seit Monaten außer Form und bei Arsenal nur noch Bankdrücker, beschäftige sich zu viel mit den sozialen Medien, so Weltmeisterkollege von 1990 Lothar Matthäus. Via Sky erklärte der 53-jährige: „Lukas muss sich wieder mehr auf den Fußball konzentrieren, er twittert mehr als er spielt.“

Weiterlesen

Lippenlesen: Fußballer werden abgehört

Mit Lippenlesern schaut der Pay-TV-Sender Sky Trainern und Fußballern seit kurzem aufs Maul, darüber ist eine heiße Diskussion entfacht.

Sky lässt Lippen lesen (Foto: Sky)

Sky lässt Lippen lesen (Foto: Sky)

Die Fans haben im Stadion in der Kurve oft Probleme ihr eigenes Wort zu verstehen. Dennoch gibt es Zuschauer, die trotzdem in Erfahrung bringen, was auf dem Fußballfeld verbal ausgetauscht wird.

Sie können nämlich zum Beispiel Traineranweisungen von den Lippen ablesen. Gleiches gilt für die Beleidigungen, mit denen sich Spieler oft gegenseitig konfrontieren. Julia Probst ist nicht nur eine populäre Bloggerin, sondern liest auch Lippen, vom heimischen Sofa aus hat sie schon bei Welt- und Europameisterschaften ihre Follower mit Übersetzungen unterhalten.

Weiterlesen

Netzgemeinde spottet über Breyers Braunhemd

Zuletzt hatte Jochen Breyer, der im ZDF-Sportstudio regelmäßig Fußballstars interviewt, beim ZDF-Morgenmagazin ein olivgrünes Oberteil an, dass bei den TV-Zuschauern allerdings als Braunhemd daherkam.

Netzgemeinde spottet über Breyers Braunhemd

ZDF-Entschuldigung bei Facebook

Der unglückliche Griff in den Kleiderschrank sorgte so für mächtigen Wirbel.
In der Sendung berichtete Breyer unter anderem über die Hooligan-Demo in Köln (HoGeSa), an der viele Rechtsradikale teilgenommen hatten. Nach dem Aufstehen hatte sich der Moderator ein olivgrünes Hemd übergezogen, auf dem Bildschirm kam jedoch technikbedingt ein Braunton rüber.

Weiterlesen

Wontorras Doppelpass mit Bruchhagen

Für fast jeden Fußballfan, der nicht in die Kirche geht, ist der Sonntagmorgen trotzdem eine heilige Kuh, da er sich um 11 Uhr vor die Flimmerkiste setzt und den Sport1-Doppelpass guckt. Hier werden auf Stammtischniveau schlechte Witze gemacht und über Fußball gestritten, diskutiert, ein Laber-Event par exellence.

Doppelpass: Wontorra und Bruchhagen (Foto: Uwe Jansen)

Doppelpass: Wontorra und Bruchhagen (Foto: Uwe Jansen)

Für kalkfahle Kalauer ist besonders Moderator Jörg Wontorra bekannt. Bei unserem Besuch im Kempinski Airport Hotel München will Wonti während des Warm up die Zuschauer mit miesen Scherzen unter der Gürtellinie einfangen und betitelt z.B. die schwangere Aufnahmeleiterin als „dicke Frau“. Hahaha! Schenkelklopfer! Der ganze Laden biegt sich vor Lachen.

Auf welchem Niveau, wie ehrlich und aufrichtig und mit welchen Voraussetzungen beim Doppelpass wirklich diskutiert wird, zeigt sich dann in der Sendung vom vergangenen Sonntag. Da war unter anderem Frankfurts Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen zu Gast, der zum Stammensemble des Doppelpass gehört wie weiland Schauspieler Dirk Galuba zum Derrick-Aufgebot. Mit Moderator Wontorra ist Bruchhagen nämlich nicht nur über die Gofus (Golfspielende Fußballer) bestens befreundet. Folgerichtig duzt der Heribert auch den Wonti, Wontorra hält krampfhaft am geschäftigen Sie fest.

Weiterlesen

Nach 0:3-Pleite bei Real: Wieder TV-Zoff mit Klopp

Es ist fast wie bei Michael Ende: Eine unendliche Geschichte! Oder doch nur ein Running Gag?! Am Mittwochabend nach der 0:3-Hinspielpleite im Champions League Viertelfinale bei Real Madrid gab es wieder TV-Zoff mit BVB-Coach Jürgen Klopp. Klopp ärgert sich über eine Frage von ZDF-Moderator Jochen Breyer, der es nach der Schmach wagt den ehemaligen TV-Bundestrainer des Zweiten zu fragen: „Die Sache ist durch, oder?“

Klopp keift daraufhin zurück: „Wie könnte man mir denn Geld überweisen für meinen Job, wenn ich hier stünde und sagen würde: die Sache ist durch. Ich möchte hier nicht im ZDF-Studio schon wieder mit irgendjemandem aneinandergeraten. Aber auf eine dumme Frage kann man auch doof antworten.“ Danach knallt Klopp das Mikro auf den Tisch und lässt Breyer sowie den ZDF-Experten Kahn wie Schulbuben stehen.

Immer wieder ZDF-Zoff mit Klopp (Mitte): Moderator Jochen Breyer (l.) und Experte Oliver Kahn (Foto: www.facebook.com/ZDFsport)

Immer wieder ZDF-Zoff mit Klopp (Mitte): Moderator Jochen Breyer (l.) und Experte Oliver Kahn (Foto: www.facebook.com/ZDFsport)

In der Bild-Zeitung zeigt ZDF-Mann Breyer Größe und entschuldigt sich bei Klopp: „Das war eine dämliche Frage. Ich würde sie so nicht nochmal stellen. Ich kann Klopp verstehen.“ Der ergänzt: Da wird etwas gesagt, was ich in dem Moment nicht verstehe, und wenn ich keinen Ruhepuls habe, dann nicht richtig einordnen kann. Ich hätte auch sagen können: ‚Ja das stimmt‘ – und wäre einfach gegangen. Aber das kann ich anscheinend nicht.“

Weiterlesen

Bayer Leverkusen: Schadensbegrenzung an der Seine

Paris St. Germain gegen Bayer 04 Leverkusen live im ZDF

Nach der 0:4-Heimpleite im Achtelfinalhinspiel der UEFA Champions League gegen das Starensemble von Paris St. Germain gilt es nun für die Werkself aus Leverkusen, mit einer starken Leistung Wiedergutmachung zu betreiben. Das ZDF überträgt das Achtelfinalrückspiel am Mittwoch, 12. März 2014, ab 20.25 Uhr live aus dem Prinzenpark-Stadion in Paris. Live-Reporter ist Oliver Schmidt, für Moderation und Analyse stehen Oliver Welke und Oliver Kahn bereit.

Neben der Übertragung des Spiels im Livestream können die Nutzer des ZDF-Online-Angebotes auf der „Web-Tribüne“ (cl.zdf.de) wieder ihren „Logen-Platz 2.0“ einnehmen und zahlreiche Zusatzinfos, Livedaten und Interaktionsmöglichkeiten parallel zum Spiel aufrufen.

Weiterlesen

FC Bayern Kandidat bei „Sportler des Jahres 2013“

  • Festliche ZDF-Gala mit Katrin Müller-Hohenstein und Rudi Cerne 

Das Sportjahr 2013 findet mit der Proklamation der „Sportler des Jahres“ seinen festlichen Abschluss. Das ZDF überträgt auch in diesem Jahr die Preisverleihung aus dem Kurhaus von Baden-Baden. Die ZDF-Moderatoren Katrin Müller-Hohenstein und Rudi Cerne blicken am Sonntag, 15. Dezember 2013, ab 22.15 Uhr auf ein Sportjahr zurück, das neben dem Weltcup-Wintersport und der Champions League zahlreiche weitere Höhepunkte aufweist.

Mit dem Preis, der als renommierteste Auszeichnung im deutschen Sport gilt, werden alljährlich die Sportlerin, der Sportler und die Mannschaft des Jahres geehrt. Die wahlberechtigten Fachjournalisten müssen auch in diesem Jahr aus einer Vielzahl von Einzelsportlern und Mannschaften ihre Entscheidungen treffen – und haben wie immer die Qual der Wahl.

Verdient haben sie den Titel alle: Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki, die Weltmeisterinnen Maria Höfl-Riesch, Christina Obergföll und Kirsten Bruhn. Sebastian Vettels WM-Dominanz stehen die vergoldeten Leichtathleten Robert Harting, Raphael Holzdeppe und David Storl gegenüber, und auch Felix Neureuther und Tony Martin konnten wie viele andere begeistern. Dazu das Triple des FC Bayern München oder die EM-Titel der Fußballerinnen, Hockey- und Tischtennis-Teams.

Die besten drei der jeweiligen Kategorie werden in kurzen Filmbeiträgen vorgestellt, die Leistungen der Preisträger schließlich von Laudatoren gewürdigt.

Champions League: Erfolgreicher Abend auch fürs ZDF

8,29 Millionen Zuschauer (27,1 Prozent Marktanteil) verfolgten gestern den sechsten Spieltag der UEFA Champions League im ZDF. Die Fußball-Übertragung aus Marseille, bei der sich der BVB den Einzug ins Achtelfinale sicherte, war die besteingeschaltete Sendung des Tages.

Die Zusammenfassung des parallel ausgetragenen Spiels von Schalke in Basel sahen 7,48 Millionen bei einem Marktanteil von 33,0 Prozent. Das „heute-journal“ in der Halbzeitpause erreichte 6,74 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 21,2 Prozent.

Weiterlesen

Hoffentlich bleibt Torwand stehen! Jochen Breyer feiert Premiere im „aktuellen sportstudio“

Premiere für Jochen Breyer: Der ZDF-Journalist moderiert am Samstag, 14. Dezember 2013, um 23.00 Uhr erstmals das „aktuelle sportstudio“ im ZDF. Der 31-Jährige ist dem großen Publikum vor allem als Moderator der ZDF-Champions-League-Übertragungen sowie als Interviewer in der „sportstudio“-Bundesliga-Berichterstattung bekannt.

In seiner neuen Funktion als Moderator begrüßt Jochen Breyer als ersten Studiogast den BVB-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang. Der gebürtige Franzose mit Wurzeln in Gabun spielt seit Sommer 2013 bei Borussia Dortmund und zählt seitdem zu den Stützen der Mannschaft. Auch für Aubameyang, der direkt nach dem Spiel seiner Borussia in Hoffenheim auf den Mainzer Lerchenberg kommt, ist es der erste Auftritt im „aktuellen sportstudio“.

Das ZDF stellte Breyer fünf Fragen:
Champions-League-Fußballabende im ZDF haben Sie bereits erfolgreich moderiert – nun
steht Ihr Debüt als Moderator des „aktuellen sportstudios“ an. Ist das eine andere
Herausforderung?
„Vor allem aufgrund des Mythos‘, den das „sportstudio“ in fünf Jahrzehnten erzeugt hat, ist es eine besonders große Herausforderung, auf die ich mich aber sehr freue.“

Weiterlesen

ZDF zeigt Marseille – Dortmund live /Schalten zu Schalke – Basel in Gelsenkirchen

Sechster Spieltag der UEFA Champions League: Beim ZDF erleben die Fans die Spiele der deutschen Mannschaften hautnah. Das Spiel der Dortmunder Borussen in Marseille wird am Mittwoch, 11. Dezember 2013, ab 20.25 Uhr live zu sehen sein – mit Reporter Béla Réthy und Moderator Oliver Welke, unterstützt vom Experten Oliver Kahn. Über die Begegnung FC Schalke 04 gegen FC Basel berichtet das ZDF mit einer ausführlichen Zusammenfassung und Schalten nach Gelsenkirchen.

Mit einem Sieg in Marseille kann die Dortmunder Elf um Jürgen Klopp das Achtelfinale der Champions League erreichen. Die verletzungsgeschwächten und in der Bundesliga derzeit nicht gerade erfolgsverwöhnten Borussen stehen in ihrer Gruppe punktgleich mit Neapel, das zuhause den FC Arsenal empfängt.

Weiterlesen