Kategorie-Archiv: Süper Lig

Türkei: Besiktas Istanbul mit Platzsperre

Der türkische Spitzenverein Besiktas Istanbul ist zu einer Platzsperre von vier Spielen verurteilt worden, da dessen Fans am Sonntag bei der 1:2-Pleite (1:2) gegen den Lokalrivalen Galatasaray  das Feld gestürmt hatten. Des weiteren wurden auch Besiktas-Coach Slaven Bilic unter Galas Mittelfeldakteur Felipe Melo für drei bzw. zwei Partien suspendiert.

Beide Protagonisten waren von Referee Firat Aydinus während der chaotischen Verhältnisse vom Platz gestellt worden. Hunderte Besiktas-Fans stürmten das Spielfeld, warfen Stühle und zerstörten weiteres Stadionmobiliar. Trainer und Mannschaften mussten die Flucht in die Kabinen antreten. So wurde die Partie aufgrund der Vorkommnisse 2 min vor Abpfiff vom Unparteiischen abgebrochen.

 

Christoph Daum wieder Trainer in Türkei

Endgültig perfekt ist die Rückkehr von Trainer Christoph Daum in die Türkei. Am Dienstagabend twitterte der türkische Erstligist Bursaspor nämlich, dass Christoph Daum am heutigen Mittwoch um 16 Uhr seinen Kontrakt unterschreiben werde, am Mittwochmorgen soll der Coach in der Türkei gelandet sein.

Christoph Daum hatte vor kurzem in einem Interview mit dem Sportinformationsdienst (sid) erklärt, dass er weder aus der Bundesliga noch aus England Angebote bekommen habe. „Ich hätte die Bundesliga natürlich vorgezogen, der zweite Markt, den ich hervorragend kennen, wäre dann die Türkei.“

Weiterlesen

Michal Kadlec wechselt nach Istanbul

Bayer Leverkusens Defensivspieler Michal Kadlec wechselt vom Rhein an den Bosporus und schließt sich dem Europacuphalbfinalisten Fenerbahce Istanbul an. Nichts bekannt wurde über die Wechselmodalitäten, beide Vereine vereinbarten Stillschweigen. Immerhin hatte Kadlec unter dem Bayer-Kreuz noch einen Kontrakt bis 2015, eine Ablösesumme von über 5 Millionen € wird kolportiert.

Sportdirektor Rudi Völler erklärte, das Kadlec in den letzten Jahren bei Bayer 04 ein prägender Spieler gewesen sei. Er habe sportlich überzeugt und sich in Leverkusen einen großen Stellenwert erarbeitet. „Wir wünschen ihm alles Gute für seinen weiteren Karriereweg“, so Völler. 2008 war Kadlec von Sparta Prag nach Leverkusen gekommen.

Weiterlesen