Kategorie-Archiv: Serie A

Weltmeister mit Zicken-Krieg auf Twitter

Der Wechsel von Lukas Podolski von Arsenal London zu Inter Mailand ist ein paar Tage alt. Vor der offiziellen Bekanntgabe beteuerte Prinz Poldi beim Internetdienst Twitter noch einmal seine ewige Liebe zu dem englischen Traditionsklub.

Poldi posiert mit Inter-Trainer Roberto Mancini (Foto: Twitter)

Poldi posiert mit Inter-Trainer Roberto Mancini (Foto: Twitter)

 

 

 

 

 

 

 

Kurz darauf posierte er mit einem blau-weißen Schal der Nerazzuri vor hunderten Inter-Anhängern auf dem Mailänder Airport Malpensa, beschwor dort seine Zuneigung zu seinem neuen Pizza-Geber.

Bei seiner ersten Partie gegen Juventus Turin wurde Podolski in der 54. Minute eingewechselt, gab ein ordentliches Debüt. Zuvor konzentrierte sich der Weltmeister allerdings weniger aufs Kicken, sondern aufs Twittern. Podolski seit Monaten außer Form und bei Arsenal nur noch Bankdrücker, beschäftige sich zu viel mit den sozialen Medien, so Weltmeisterkollege von 1990 Lothar Matthäus. Via Sky erklärte der 53-jährige: „Lukas muss sich wieder mehr auf den Fußball konzentrieren, er twittert mehr als er spielt.“

Weiterlesen

Lazio Rom: Miroslav Klose vor Wechsel nach Los Angeles

Miroslav Klose hat angeblich Interesse an einem Wechsel in die Major League Soccer zu den LA Galaxy. Die italienische Tageszeitung „Corriere della Srea“ berichtet, dass sich der Torjäger von Lazio Rom über einen Wechsel nach Los Angeles im nächsten Sommer bereits einig geworden sei.

Der 130-malige Nationalspieler soll zuvor ein Angebot der Römer, den im Juni 2014auslaufenden Vertrag zu verlängern, nicht angenommen haben.

Weiterlesen

UEFA: Weiter Bundesliga-Rückstand bei Fünfjahreswertung

Obwohl die Bundesligamannschaften in den internationalen Wettbewerben in den letzten Jahren immer eine gute Figur abgegeben haben, bleibt der Rückstand auf England in der UEFA Fünfjahreswertung weiter bestehen.

Dieser ist sogar minimal auf 1,965 Punkte gestiegen, obwohl die sechs deutschen Vertreter in der letzten Europapokalrunde fünf Siege verzeichnen konnten. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass die englischen Clubs in der Europa League drei Triumphe feiern durften. Auf Platz eins rangiert weiterhin die spanische Primera Division mit 80,998 Punkten, gefolgt von der Premier League (74,320 Punkte) und eben der deutschen Bundesliga (72,355 Punkte). Auf Platz vier folgt die italienische Serie A mit veritablem Abstand auf Deutschland (14,417 Zähler).

Weiterlesen

Serie A: AC Mailand ohne Fans

Ein Sportrichter des italienischen Fußballverbandes FIGC hat am Montag beschlossen, dass der AC Mailand ein Spiel ohne Zuschauer austragen muss. So hatten die Fans der Rossoneri bei der 1:2-Niederlage gegen den SSC Neapel Akteure des Dortmunder Champions-League-Kontrahenten „diskriminierend und somit strafbar beleidigt“.

Verbal ausgefallen ist zum wiederholten Male auch Milan-Stürmer Mario Balotelli, wegen Schiedsrichterbeleidigung sah das Entfant Terrible noch nach dem Schusspfiff die Rote Karte und ist für drei Meisterschaftsspiele gesperrt. Nach seinem Anschlusstreffer hatte der 23-jährige Stürmer bereits die Ampelkarte gesehen.

Kaká kehrt zurück zu Milan

Mittelfeldstar Kaká von Real Madrid feiert ein Comeback beim AC Mailand. Auf seiner Website titelte der Serie A Club: „Bentonato a Casa“ Willkommen zurück!“ Bereits zwischen 2003 und 2009 kickte der ehemalige Weltfußballer für die Milanesi und unterschrieb im Beisein von Milans Vizepräsident Adriano Galliani einen Kontrakt über zwei Jahre.

AC-Coach Massimiliano Allegri erklärte: „Wenn Kaká zu uns wechselt, besitzen wir noch mehr Optionen. Er ist ein Siegertyp und wird das technische Niveau der Truppe nach oben schrauben.“ Kaká ist als Boateng-Ersatz gedacht, Kevin-Prince war ja zuvor zum FC Schalke gewechselt.

Weiterlesen

Wieder Manipulationsskandal in Italien

Im italienischen Fußball macht ein neuer Manipulationsskandal negative Schlagzeilen, darin soll auch Lazio Rom verwickelt sein.

Der Club des deutschen Nationalstürmers Miroslav Klose soll sich wegen mutmaßlicher Ergebnisabsprachen am 24. Juli ebenso vor Gericht verantworten wie der US Lecce und der FC Genua. Dies berichtet die Nachrichtenagentur AP.

Weiterlesen

Florenz im Gomez-Rausch

Ganz Florenz schwelgt im Gomez-Rausch! Auf einem Transparent z.B., das von Florentina-Fans an einer Eingangspforte zum Stadion Artemio Franchi befestigt worden ist, steht in deutscher Sprache „Willkommen Super Mario“.

Der Wechsel des 27-jährigen Nationalspielers vom FC Bayern zum Club aus der Toskana war am Montag in trockene Tücher gebracht worden. Am Mittwoch reist der ehemalige Stuttgarter zum Medizincheck nach Florenz, einen Tag später ist die offizielle Vorstellung des Torjägers geplant.

In der Bild-Zeitung meldete sich gar Florenz-Stadtoberhaupt Matteo Renzi zu Wort und erklärte, dass der Club einen der stärksten Stürmer der Welt verpflichtet habe. „Dafür müssen wir uns beim AC-Vereinsvorsitzenden Andrea Della Valle bedanken“, so der Bürgermeister. „Außerdem möchte ich auch unserem Freund und Bayern-Trainer Pep Guardiola einen großen Dank aussprechen, dass er Gomez zu uns ziehen ließ.“

Weiterlesen

Gomez-Wechsel nach Florenz jetzt offiziell

Der FC Bayern München hat bestätigt, dass Mario Gomez zum italienischen Serie A Listen AC Florenz wechseln wird. Florenz-Boss Andrea Della Valle und Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge haben nach Aussagen von FCB-Mediendirektor Markus Hörwick eine grundsätzliche Einigung über den Wechsel des 27-jährigen Top-Torjägers erzielt.

In den kommenden ein bis zwei Wochen soll auch ein entsprechender Vertrag unterschrieben werden. Dieser soll für den deutschen Nationalangreifer eine Laufzeit bis 2017 haben. Angeblich soll Gomez bei der Florentina 4 Millionen € pro Jahr verdienen.

Die Bayern sollen dem Club aus der Toskana bezüglich der Transferentschädigung sehr weit entgegengekommen sein, zunächst war eine Ablösesumme von 20 Millionen € kolportiert worden, jetzt zahlt Florenz nach Berichten der „Gazetta dello Sport“ rund 5 Millionen € weniger.

Weiterlesen

FC Bayern: Guardiola braucht Gomez nicht

In einem Vieraugen-Gespräch hat Bayern Münchens neuer Trainer Pep Guardiola Torjäger Mario Gomez mitgeteilt, dass dieser nicht zum Kader für die ersten beiden Testspiele zählen werde. Sport-Vorstand Matthias Sammer erklärte: „Mario hat mit Guardiola gesprochen, der Trainer hat entschieden, dass Mario bei den Spielen am Wochenende nicht dabei sein wird. Mehr braucht man dazu eigentlich nicht mehr zu sagen, zu allem anderen steht keine Entscheidung fest.“

Weiterlesen

Steuerrazzia in Italien

Italienische Steuerfahnder haben die Büros von insgesamt 41 Vereinen auf den Kopf gestellt, darunter waren auch prominente Klubs aus der Serie A. Grund für die Razzia sollen Geldwäsche und Steuerhinterziehung sein. Überprüft werden Unregelmäßigkeiten zwischen Agenten, Spielern und Vereinen bei Verträgen. Vor allem Kontrakte zwischen den Spielern der Sportagenten Alessandro Moggi und Alejandro Mazzoni und den Clubs stehen im Fokus.

Berichten zufolge sollen 18 Serie-A-, elf Serie-B- und zwölf Mannschaften aus unteren Ligen betroffen sein. Durchsucht wurden den Angaben nach unter anderem die Büros des SSC Neapel, von Miroslav Kloses Klub Lazio Rom und von Juventus Turin. Auch Klubs aus dem Ausland sollen von der Razzia betroffen sein, darüber wurden allerdings keine Einzelheiten bekannt.

Weiterlesen