Kategorie-Archiv: Transfers

Weltmeister mit Zicken-Krieg auf Twitter

Der Wechsel von Lukas Podolski von Arsenal London zu Inter Mailand ist ein paar Tage alt. Vor der offiziellen Bekanntgabe beteuerte Prinz Poldi beim Internetdienst Twitter noch einmal seine ewige Liebe zu dem englischen Traditionsklub.

Poldi posiert mit Inter-Trainer Roberto Mancini (Foto: Twitter)

Poldi posiert mit Inter-Trainer Roberto Mancini (Foto: Twitter)

 

 

 

 

 

 

 

Kurz darauf posierte er mit einem blau-weißen Schal der Nerazzuri vor hunderten Inter-Anhängern auf dem Mailänder Airport Malpensa, beschwor dort seine Zuneigung zu seinem neuen Pizza-Geber.

Bei seiner ersten Partie gegen Juventus Turin wurde Podolski in der 54. Minute eingewechselt, gab ein ordentliches Debüt. Zuvor konzentrierte sich der Weltmeister allerdings weniger aufs Kicken, sondern aufs Twittern. Podolski seit Monaten außer Form und bei Arsenal nur noch Bankdrücker, beschäftige sich zu viel mit den sozialen Medien, so Weltmeisterkollege von 1990 Lothar Matthäus. Via Sky erklärte der 53-jährige: „Lukas muss sich wieder mehr auf den Fußball konzentrieren, er twittert mehr als er spielt.“

Weiterlesen

Kultreporter Fuhrmann erklärt Motz-Interview

Sky-Kultreporter Rolf Fuhrmann hat in der Bild-Zeitung das Motz-Interview mit HSV-Star Rafael van der Vaart erklärt.

Sky-Kultreporter Fuhrmann erklärt Motz-Interview (Foto: Sky)

Sky-Kultreporter Fuhrmann erklärt Motz-Interview (Foto: Sky)

Nach der 0:1-Pleite gegen Stuttgart hatte es Fuhrmann gewagt zu fragen, inwieweit sich van der Vaart nach einem Fehlpass vor dem Stuttgarter Siegtreffer für das Gegentor mit verantwortlich fühle, außerdem wollte Rollo auch wissen, warum sich der Niederländer eine unnötige Gelbe Karte eingehandelt hatte. Jetzt kam Raffi mächtig in Fahrt, ging auf die Barrikaden und bölkte: „Was ist los mit dir? Hast du schlecht geschlafen? Was stellst du mir für komische Fragen?“

Weiterlesen

Wenn der Vater mit dem Sohne

Sportlich macht Weltmeister Mesut Özil im Moment wenig Schlagzeilen, der Mittelfeldspieler vom FC Arsenal London laboriert immer noch an einer komplizierten Blessur, ist deshalb auch nicht im Kader der Nationalelf für die beiden Länderspiele gegen Gibraltar und in Spanien.

„Ich fahre, nie, nie, nie mehr nach Wolfsburg!“: Valdas Ivanauskas war zuletzt Trainer beim FC Dila Gori in Georgien (Foto: Facebook)

„Ich fahre, nie, nie, nie mehr nach Wolfsburg!“: Valdas Ivanauskas war zuletzt Trainer beim FC Dila Gori in Georgien (Foto: Facebook)

„Ich bin schon fünf Wochen verletzt und werde noch sieben weitere Wochen fehlen“, sagte der Mittelfeldspieler während der Verleihung des Laureus-Medienpreises in Hamburg: „Das ist schon eine sehr lange Zeit.“

Doch sein Privatleben wird von den Medien momentan mächtig ausgeschlachtet, da war zunächst die öffentlichkeitswirksame Trennung von seiner Freundin Mandy Capristo, die als DSDS-Jurorin bei RTLs Casting-Kracher tränenreich einem Millionenpublikum das Liebes-Aus mit Mesut erklärte, jetzt fetzte sich der millionenschwere Kicker gar mit seinem Vater vor Gericht.
In letzter Minute konnte nämlich vor dem Düsseldorfer Landgericht ein von seinem Vater Mustafa angestrengter Prozess abgewendet werden, bei dem es um angeblich ausstehende Provisionen in Höhe von rund 630.000 € und eine Luxuslimousine ging.

Weiterlesen

FC Bayern: Robben bleibt bis 2017

Arjen Robben verlängert bis 2017 „Ich freue mich sehr, dass der Vertrag nun unterschrieben ist und ich weiter für den FC Bayern auf Titeljagd gehe“, erklärt Arjen Robben. „Ich bin jetzt im fünften Jahr in München, drei weitere kommen noch hinzu. Ein besseres Zeichen dafür, dass meine Familie und ich uns hier wohlfühlen und dass ich unglaublich viel Spaß in diesem Klub und mit dieser Mannschaft habe, gibt es wohl nicht. Ich freue mich auf die kommenden Jahre – und noch viele Titel mit dem FC Bayern.“

Triple-Sieger Arjen Robben (30) hat am heutigen Mittwoch, den 19. März 2014, seinen bis 2015 gültigen Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2017 verlängert (Foto: fcbayern.de)

Triple-Sieger Arjen Robben (30) hat am heutigen Mittwoch, den 19. März 2014, seinen bis 2015 gültigen Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2017 verlängert (Foto: fcbayern.de)

„Wir sind sehr glücklich“, sagt Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München, „dass Arjen bis 2017 verlängert hat. Arjen ist ein großartiger Fußballer und wie wichtig er für den FC Bayern ist, hat er nicht nur im Champions-League-Finale in Wembley bewiesen. Arjen ist ein wichtiger Pfeiler unserer Mannschaft und er wird es nun weitere Jahre bleiben.“

Borussia Mönchengladabach holt Yann Sommer vom FC Basel

Borussia Mönchengladbach hat zur neuen Saison Yann Sommer (25) vom Schweizer Meister FC Basel verpflichtet. Der Keeper erhält einen Vertrag bis Juni 2019.

„Nachdem Marc-André ter Stegen uns mitgeteilt hat, dass er uns definitiv zum Saisonende verlassen möchte, haben wir uns mit seinem neuen Verein inzwischen über die Transfermodalitäten geeinigt. Er wird ins Ausland wechseln, das steht nun fest. Sein Nachfolger im Tor von Borussia wird Yann Sommer sein. Er ist ein ausgezeichneter Torwart, der mit seinen 25 Jahren bereits viel internationale Erfahrung gesammelt hat und wir freuen uns sehr, dass er sich für uns entschieden hat“, erklärte Borussias Sportdirektor Max Eberl auf borussia.de.

Borussia verpflichtet zur neuen Saison Yann Sommer (Foto: https://plus.google.com/)

Borussia verpflichtet zur neuen Saison Yann Sommer (Foto: https://plus.google.com/)

Sommer selbst ergänzte: „Erstens ist Borussia ein Traditionsverein und ein sehr großer Klub in der Bundesliga. Aber auch die Gespräche, die ich mit den Verantwortlichen hatte, waren sehr familiär und sehr echt. Das hat mich überzeugt. Aber viel Überzeugungskraft war ohnehin nicht nötig, Borussia ist einfach Borussia.

Weiterlesen

Bayer 04 Leverkusen holt Brasilianer Wendell

Bayer 04 Leverkusen hat den brasilianischen Außenverteidiger Wendell Nascimento Borges – Rufname Wendell – von Gremio Porto Alegre ab der kommenden Spielzeit verpflichtet. Der 20-jährige Linksfuß (1,76 Meter, 64 Kilogramm) unterschrieb bei der Werkself einen Fünf-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2019.

„Wendell ist ein sehr großes Talent, das uns sofort entscheidend weiterhelfen kann. Wir sind uns sicher, dass er die große Tradition der brasilianischen Topspieler bei Bayer 04 Leverkusen fortsetzen kann“, erklärte Bayer 04-Sportdirektor Rudi Völler, der den 20-Jährigen am Dienstag live in Brasilien zusammen mit Co-Trainer Daniel Niedzkowski letztmalig vor der Vertragsunterzeichnung beim 3:0-Erfolg gegen Atletico Nacional (Kolumbien) im Rahmen der Copa Libertadores – das ist die lateinamerikanische Champions League – beobachtet hatte.

Wendell im Trikot von Porto Alegre (Foto: Bayer 04)

Wendell im Trikot von Gremio Porto Alegre (Foto: Bayer 04)

„Die Verpflichtung von Wendell ist für Bayer 04 Leverkusen ein wichtiger Transfer im Rahmen unserer langfristigen Strategie. Wir haben immer gesagt, dass wir unsere Mannschaft gezielt verstärken wollen. Wendell passt genau in unser Planungs-Schema und deshalb haben wir den Vertrag bereits jetzt unter Dach und Fach gebracht, indem wir eine am Samstag auslaufende Ausstiegsklausel genutzt haben“, sagte Bayer 04-Geschäftsführer Michael Schade zur Vertragsunterzeichnung des 20-Jährigen.

Weiterlesen

Bayer 04 Leverkusen verpflichtet Mexikaner Guardado vom FC Valencia

Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat den mexikanischen Nationalspieler Andrés Guardado verpflichtet. Der 27-Jährige wechselt auf Leihbasis bis zum Saisonende vom spanischen Erstligisten FC Valencia zur Werkself. Bayer 04 hat zudem eine Option auf den Kauf Guardados, der bislang 99 Mal für sein Heimatland auflief und auf der linken Seite sowohl defensiv als auch offensiv einsetzbar ist.

Andrés Guardado (Mitte) mit Geschäftsführer Michael Schade und Sportchef Rudi Völler

Andrés Guardado (Mitte) mit Geschäftsführer Michael Schade und Sportchef Rudi Völler

“Andrés Guardado ist ein sehr erfahrener Spieler. Er war in Valencia Stammspieler und hat mit dem Klub in der Vorsaison in der Champions League gespielt, in seiner Nationalmannschaft ist er eine feste Größe. Andrés passt aufgrund seiner Vielseitigkeit genau in unser Anforderungsprofil. Wir sind davon überzeugt, dass er unserer Mannschaft nochmals einen Schub geben wird”, kommentiert Bayer 04-Sportdirektor Rudi Völler den Transfer.

Weiterlesen

Wolf zurück zu Werder Bremen?

Andreas Wolf möchte zurück in die Bundesliga. Im Moment steht der 31-jährige beim AS Monaco unter Vertrag, wurde im Steuerparadies vom Kapitän zum Reservisten degradiert, Wolf wurden einige teure Stars vor die Nase gesetzt. Beißt der Wolf bald wieder bei Werder?

Rund 180 Millionen € hat der Club aus dem Fürstentum zu Beginn der laufenden Saison in neue Kicker investiert, unter anderem spielt auch der kolumbianische Stürmerstar Falcao regelmäßig vor den Augen der Grimaldi-Familie.

Die Aufstellung in Montpellier: Mal wieder ohne Wolf (Foto: www.facebook.com/pages/AS-MONACO-FC-OFFICIEL)

Die Aufstellung in Montpellier: Mal wieder ohne Wolf (Foto: www.facebook.com/pages/AS-MONACO-FC-OFFICIEL)

Wolf absolvierte von 2001-2011 immerhin 228 Bundesligapartien für den 1. FC Nürnberg und Werder Bremen und führte Monaco in der letzten Spielzeit als Kapitän zurück in die Ligue 1, die oberste französische Spielklasse. Im Interview mit der „Welt“ hat Wolf jetzt über seine Comeback-Wünsche Richtung Bundesliga gesprochen.

Weiterlesen

Endgültig: ter Stegen verlässt Borussia Mönchengladbach

Jetzt ist es endgültig: Marc-André ter Stegen wird Borussia Mönchengladbach zum Saisonende verlassen.

Marc-André ter Stegen verlässt Borussia! (Screenshot: Facebook)

Marc-André ter Stegen verlässt Borussia! (Screenshot: Facebook)

Während des Trainings verriet Sportdirektor Max Eberl den anwesenden Medienvertretern: „Marc hat uns mitgeteilt, dass er unser Angebot, den Vertrag zu verlängern, nicht annehmen wird. Wir werden uns für die kommende Saison einen neuen Torhüter suchen müssen!“

Dieses Statement postete der Club auch bei Facebook! Ter Stegens Kontrakt läuft noch bis zum 30.6.2015, weshalb der Verlust zumindest mit einer zweistelligen Millionensumme ein wenig aufgewogen wird.

Bayer Leverkusen: Coup mit Wolfsburgs Talent Brandt!

Bayer 04 Leverkusen ist ein Riesen-Coup gelungen! Der Fußball-Bundesligist konnte den deutschen U19-Nationalspieler Julian Brandt verpflichten. Der Offensiv-Spieler wechselt bereits zur kommenden Bundesliga-Rückrunde vom VfL Wolfsburg zum Werksklub, wo er einen bis zum 30. Juni 2019 gültigen Vertrag unterzeichnete.

Bayer Leverkusen: Coup mit Wolfsburgs Talent Brandt!

Bayer Leverkusen: Coup mit Wolfsburgs Talent Brandt!

„Julian Brandt ist einer der talentiertesten Nachwuchsspieler im deutschen Fußball. Seine Verpflichtung ist eine tolle Investition in die Zukunft von Bayer 04 Leverkusen. Julian wird schon im Januar mit ins Trainingslager unserer Lizenzmannschaft nach Portugal fahren, damit er gleich bei den Profis reinschnuppern kann“, freut sich Bayers Sportdirektor Rudi Völler über die Verpflichtung des 17-Jährigen, an dem eine Vielzahl deutscher und europäischer Klubs interessiert gewesen ist.