Kategorie-Archiv: Verletzte

BVB: Vier Trikots für Sven Bender

Ein tolles Kampfspiel von Borussia Dortmund sahen gestern Abend rund 66.000 Zuschauer im Signal Iduna Park. Für den BVB war es die letzte Chance, noch die Achtelfinal-Option in der Champions League aufrechtzuerhalten. Das 3:1 gegen Neapel hält die Dortmunder in der Königsklasse am Leben.

Trikot Nr. 3 für Sven Bender (Foto: facebook)

Trikot Nr. 3 für Sven Bender (Foto: facebook)

„Wir sind wieder im Rennen. Wir müssen die Situation nutzen“, so BVB-Trainer Jürgen Klopp im Fernsehsender Sky. Am 11. Dezember kommt es zum Krimifinale am Mittelmeer, dann reisen die Borussen nach Marseille, ein Sieg bei Olympique ist dann Pflicht. Klopp: „Das wird in Marseille kein Zuckerschlecken. Die wollen nicht mit null Punkten aus der Champions League raus.“

Einer legte sich wieder mal ganz besonders ins Zeug: Sven Bender bricht sich nach einem Zweikampf mit Neapels Maggio in der 16.Minute zum dritten mal das Nasenbein. Trotzdem spielt Bender, der mit blutigem Riechorgan den Platz zur Behandlung verlassen musste, anschließend weiter. Schiedsrichter Caballo schickt Blut-Bender allerdings immer wieder zur Außenlinie, weil dessen Trikot ständig mit Blut verschmierten ist und die Tamponagen Blut getränkt aus der Nase fallen. Schon in der ersten Halbzeit braucht Bender drei frische Trikots, ein zur Sicherheit aus dem Fan Shop fix herbei geholtes viertes Jersey kann Bender nicht anziehen, da es nicht das „Respect“-Logo der UEFA besitzt, das aber vorgeschrieben ist.

Weiterlesen

Borussia Dortmund: Werden nicht die weiße Flagge hissen!

Am Samstag muss Borussia Dortmund im Spitzenspiel der Bundesliga gegen den FC Bayern auf seine beiden Abwehrspieler Marcel Schmelzer und Mats Hummels verzichten. Die Nationalspieler kehrten vom Länderspiel gegen England in London verletzt zurück nach Dortmund. Deshalb wurde kurzfristig auch der bislang arbeitslose Defensivspezialist Manuel Friedrich verpflichtet.

Bei Mats Hummels wurde dann am Mittwoch ein knöcherner Bandausriss am rechten Fersenbein diagnostiziert, mit dem er für den Rest der Hinserie ausfallen wird. Dortmunds Teamarzt Dr. Markus Braun hofft, dass Hummels Mitte Januar 2014 wieder ins Training einsteigen kann.

Der Innenverteidiger wendete sich auf Facebook an seine Fans: „Ich hab leider keine guten Nachrichten für euch. Ohne dem Verein jetzt was vorweg nehmen zu wollen ist (mindestens) die Hinrunde vorbei für mich. Das ist zwar be********, aber wenn man sieht wie es Neven oder Sami geht gibt es auch Schlimmeres. Ich werde die Jungs anfeuern so gut es geht, die kommenden Wochen werden sehr schwierig, aber wir werden das schon hinkriegen.“

Weiterlesen

Borussia Dortmund holt Manuel Friedrich

Borussia Dortmund ist nach den schweren Verletzungen seiner beiden Innenverteidiger Mats Hummels (knöcherner Bandausriss am rechten Fersenbein) und Neven Subotic (Kreuzbandriss) sowie dem Ausfall von Linksverteidiger Marcel Schmelzer zur Tat geschritten und hat den ehemaligen Nationalspieler Manuel Friedrich verpflichtet.

Friedrich, der schon bei Main 05 mit BVB-Trainer Jürgen Klopp zusammengearbeitet hat, unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende. Zuletzt war der 34-jährige ohne Verein, deshalb erhält Friedrich für den BVB in der Fußball Bundesliga eine sofortige Spielberechtigung. Davor kickte der Abwehrspezialist für Bayer Leverkusen.

Sportdirektor Michel Zorc erklärte: „Wir reagieren damit auf die Verletzungen im Defensivbereich. Manuel Friedrich verfügt über große Erfahrung und hat bei uns im Training einen sehr guten Eindruck hinterlassen.“

Weiterlesen

Borussia Dortmund: 90-Minuten-OP bei Neven Subotic

In der Isar-Parkklinik in Plattling hat sich Borussia Dortmunds Innenverteidiger Neven Subotic einer erfolgreichen Operation unterzogen. Der Abwehrspieler lag rund 90 min auf dem OP-Tisch, dabei wurde die komplette hintere Kapsel und das Innenband im Knie anatomisch rekonstruiert. In zwei Monaten soll eine Entscheidung darüber fallen, ob das hintere Kreuzband, das fast komplett gerissen ist, ebenfalls mit einer Operation erneuert werden muss.

Für den Serben dürfte die laufende Spielzeit damit wohl beendet sein. Beim BVB war der Frust über die Verletzung natürlich groß. Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke erklärte nach der 1:2-Niederlage in Wolfsburg: „Das ist ein kleiner Rückschlag. Heute fühlt es sich erstmal scheiße an!“

Weiterlesen

FC Barcelona: Messi fällt lange aus

Für Lionel Messi ist das Fußballjahr 2013 schon gelaufen, denn der viermalige Weltfußballer wird dem FC Barcelona zwischen sechs und acht Wochen nicht zur Verfügung stehen.

Beim 4:1-Auswärtssieg bei Betis Sevilla zog sich der 26-jährige argentinische Superstar einen Muskelriss im linken Oberschenkel zu. Deshalb werden die Katalanen mindestens in den ausstehenden Champions-League-Partien bei Ajax Amsterdam und gegen Celtic Glasgow nicht auf Messi zurückgreifen können. Gleiches gilt für mindestens fünf Spiele in der Primera División.

Weiterlesen

Borussia Dortmund: Klopp will Karriere-Killer Friedrich zurück

Nach der niederschmetternden Diagnose, die Borussias Abwehrspieler Neven Subotic nach der 1:2-Pleite in Wolfsburg gestellt wurde, denkt Trainer Jürgen Klopp darüber nach, den arbeitslosen Innenverteidiger Manuel Friedrich zu verpflichten.

Subotic hatte sich beim Bundesligaspiel in der Autostadt einen Kreuz- und Innenbandriss zugezogen und fällt für den Rest der laufenden Saison aus. Friedrich spielte zuletzt für Bayer Leverkusen und hält sich momentan beim Regionalligisten Rot-weiß Oberhausen fit.

Weiterlesen

FC Bayern: Zuversicht bei Schweinsteiger-Verletzung

Der FC Bayern München ist zuversichtlich, dass der verletzte Nationalspieler Bastian Schweinsteiger nach seiner Operation am Sprunggelenk bald auch wieder seine alte Spitzenform zeigen kann.

Hier die offizielle Pressemitteilung des FC Bayern:

„Wie bereits mit der Presseerklärung vom 08. November 2013 veröffentlicht, wird Nationalspieler Bastian Schweinsteiger (29) erneut am rechten Sprunggelenk operiert. Die Operation wird zeitnah erfolgen, über die Dauer seiner Zwangspause – auch das wurde mitgeteilt – können erst nach dem Eingriff Angaben gemacht werden.

Nicht korrekt sind derzeit weitergehende öffentlich geführte Diskussionen über den Gesundheitszustand von Bastian Schweinsteiger.

Weiterlesen

Nationalmannschaft: Lazarett für Bundestrainer Löw

Joachim Löw schaut im Moment bezüglich des Länderspiels am Freitag gegen Italien in Mailand (Anstoß 20.45 Uhr) auf ein kleines Lazarett. Denn neben den grippegeschwächten Per Mertesacker und Mesut Özil ist auch der Einsatz von Rekord-Torjäger Miroslav Klose gefährdet, der an einer Schulterverletzung laboriert. Klose reiste gestern dennoch zu einer medizinischen Untersuchung nach München, wo sich das DFB-Team getroffen hat.

Die beiden London-Legionäre Mertesacker und Özil hingegen blieben in der englischen Kapitale. Nach der Ankunft im Hilton Hotel am Tucher-Park erklärte Löw: „Miroslav Klose ist auf die Schulter gefallen und lässt sich Moment behandeln, anschließend müssen wir weiter schauen.“ Beim 1:1 seines Clubs Lazio Rom gegen den AC Parma hatte sich der 35-jährige am Sonntag die Schulter ausgekugelt, wie die die Zeitung „Corriere dello Sport“ berichtete.

Weiterlesen

FC Schalke: Abwehrspieler Papadopoulos fällt erneut aus

Verletzungsbedingt fällt erneut Schalkes Abwehrspieler Kyriakos Papadopoulos aus. Nach fast einjähriger Verletzung (dauerhafter Reizzustand im linken Knie) konnte der 21-jährige griechische Nationalspieler erst vor rund einer Woche wieder auf dem Platz stehen und feierte seine Comeback auf dem Feld in der Regionalliga-U23 der Knappen in der.

Jetzt plagen den Hellenen erneut Kniebeschwerden, die diesmal allerdings im rechten Bein aufgetreten sind. Dort wurde eine Innenbandüberdehnung diagnostiziert, weshalb der Innenverteidiger einige Tage dosiert trainieren muss, die Königsblauen rechnen erstmal nicht mit einem längerfristigen Ausfall.

Erneut einer Operation unterziehen muss sich jedoch Schalkes Angreifer Adam Szalai, der schon seit Ende August über Schmerzen an der rechten Hand klagt. Der Ungar musste bereits nach dem Spiel bei Hertha BSC vor einer Woche eine Minioperation am rechten Ohr über sich ergehen lassen, bei der nächsten Bundesligapartie in Frankfurt (23.11.) soll der Stürmer jedoch wieder einsatzbereit sein. Schon am Donnerstag (14.11.) will Szalai wieder ins Lauftraining einsteigen.

SC Freiburg: Stürmer Hanke fällt zwei Wochen aus

Der SC Freiburg wird mindestens 14 Tage nicht auf Angreifer Mike Hanke zurückgreifen können, da der 30-jährige an einer Adduktorenzerrung laboriert.

Somit fehlt Hanke den Breisgauern auch heute Abend in der Europa League bei GD Estoril, die Partie ist wegweisend für das weitere Fortkommen der Freiburger im europäischen Wettbewerb.