FIFA: Rummenigge moniert Kritik an WM-Vergabe

Karl Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München, hält die Kritik am WM Ausrichter 2022 Katar für übertrieben. Bei den Medientagen in München erklärte Rummenigge dass die deutsche Wirtschaft von der Fußball-WM in Katar wirtschaftlich stark profitieren würde, die deutsche Wirtschaft habe dort Milliarden-Aufträge, wie beispielsweise die Deutsche Bahn, die in Katar das U-Bahn-System baue.

Rummenigge: „Die Vergabe der WM nach Katar ist eine exklusive Entscheidung des FIFA-Exekutivkomitees gewesen, jetzt nützt es aber nicht, wenn man dauernd den Finger hebt und behauptet, es hätte vielleicht bessere Möglichkeiten wie Amerika oder Australien gegeben. Da wäre mit Sicherheit nicht zu große Kritik aufgekommen. Jetzt aber ist die Entscheidung für Katar gefallen, davor sollten wir Respekt haben. Wir sind uns auch einig, dass eine Austragung der WM in den Sommermonaten eigentlich nicht möglich ist.“ Im nächsten Jahr will die FIFA über eine Terminoption bezüglich einer Winter-WM beraten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>