Champions League: UEFA konkretisiert Regularien

Um die Tabellen in der Champions League wurde in den letzten Stunden viel diskutiert, was auch der Europäischen Fußball-Union (UEFA) nicht verborgen geblieben ist, weshalb sie ihre Regularien jetzt auch öffentlich einer Konkretisierung unterzogen hat.

So sind beispielsweise der FC Arsenal London und Borussia Dortmund punktgleich in der Tabelle, bis zum Ende der Vorrunde im Dezember gibt über die bessere Platzierung allerdings nicht wie herkömmlicherweise der direkte Vergleich oder das Torverhältnis den Ausschlag. Sondern die UEFA platziert die Teams in der Reihenfolge des Alphabets ein, wie ein Sprecher auf Anfrage jetzt bestätigte.

Deshalb wird Borussia Dortmund mit 6 Punkten und 6:3-Toren auf Rang zwei hinter dem FC Arsenal in der Tabelle geführt, der ebenfalls 6 Zähler aufweist, bei einem Torverhältnis von 5:3-Treffern. Entscheidend ist dabei die englische Schreibweise der Vereine, also Borussia Dortmund und Arsenal FC. So rangiert der SSC Neapel auf Platz drei der Gruppe F, der ebenfalls 6 Zähler sammeln konnte. Allerdings würde Arsenal London auch beim direkten Vergleich mit Borussia Dortmund (3 Punkte, 4:2-Tore) sowie Neapel (3 Zähler, 2:4-Tore) vor den beiden Clubs rangieren.

Da viele Medien durch das UEFA-Reglement nicht en Detail kennen, werden die Teams dort nach dem Torverhältnis einsortiert, deshalb liegt hier Borussia Dortmund mit einer Differenz von + 3 vor Arsenal (+ 2) und dem SSC Neapel (mit einem Torverhältnis von vier 4:4) auf Rang eins. Die meisten Tabellen tragen ein * mit dem Hinweis, dass die Tabelle provisorisch sei, bis alle Gruppenspiele absolviert sind. Es gibt allerdings keinen Erklärung für die außergewöhnliche alphabetische Reihenfolge, welche die UEFA heranzieht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>